Eine Rundreise durch Schottland

Eine Rundreise durch Schottland

Eine Rundreise durch Schottland

Von Edinburgh nach Glasgow

Du möchtest einmal ein Land auf eigene Faust bereisen? Dann empfehle ich dir Schottland. Es gibt nichts großartigeres, als durch dieses Land mit seiner malerischen Landschaft zu reisen. Also miete dir einen Wagen und fahr los. Das Freiheitsgefühl ist einfach unbeschreiblich.

Isle of Skye

Unsere Route zum Nachreisen

Wir reisen von Edinburgh nach Glasgow, einmal quer durch die Highlands und an der Küste entlang (inkl. Der Isle of Skye).

Was uns erwartete war irgendwie genau das was wir erwartet hatten, hat uns jedoch trotzdem schwer begeistert. Den Fokus haben wir auf unserer Reise natürlich auf die Landschaft gelegt und die Städte lediglich als Übernachtungsmöglichkeiten genutzt.

Edinburgh

Edinburgh – Dundee

Gleich zu Beginn geht es für drei Tage in die schottische Hauptstadt. Und am Ende fiel es mir sogar schwer, sie zu verlassen und hätte die Reise fast dort beendet, ehe sie angefangen hat. Niemals hätte ich erwartet, dass Edinburgh so wunderschön ist. Zum Glück haben wir uns dann aber doch für die Weiterreise entschieden, denn schöne und beeindruckende Ecken hat Schottland viele.

Unser erstes Reiseziel auf unserer Rundreise sollte Dundee sein. Die viertgrößte Stadt Schottlands hat knapp 150.000 Einwohner und liegt direkt am Firth of Tay. Wenn du von Edinburgh kommst, wirst du vermutlich die Tay Road Bridge passieren, die mit ihren 2,25 km eine der längsten Brücken Europas ist. Von hier aus hast du nicht nur einen großartigen Blick auf die Stadt, sondern auch auf den Tay, der sich rechts und links von Dundee erstreckt.

Strecke: 62 Meilen / ca. 100 km
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Dundee

Dundee – Aberdeen

Nach einer Nacht in Dundee führt uns unser Weg nach Glimmer City. Durch das hohe Granitaufkommen und die Verwendung dessen beim Bau der Häuser, glitzert Aberdeens Stadtbild ganz wundervoll in der Sommersonne.

Auf unserem Weg von der einen Stadt zur anderen nehmen wir die Angus Coastal Route. Sie führt an der Küste entlang und führt vorbei an malerischen Küstenorten und traumhaften Landschaften. Eine klare Routenempfehlung.

Bei dieser Route kommst du ausserdem an dem idyllischen Küstenort Montrose vorbei. Hier lohnt sich ein kleiner Stopp, um sich die Meereslust um die Nase wehen zu lassen und vielleicht einen kleinen Abstecher in die wunderschöne Altstadt zu machen.

Strecke: 70 Meilen / ca. 115 km
Dauer: ca. 2 Stunden

Aberdeen College

Aberdeen – Inverness

Von der glitzernden Stadt Aberdeens nehmen wir die Highland Tourist Route durch den Cairngorms National Park.

Diese Strecke führt dich einmal quer durch den Nationalpark und dauert ca. 2,5 Stunden.

Anschließend kommst du jedoch in der wunderschönsten Stadt Schottlands an. Es gibt ungelogen keine andere Stadt, bei deren Anblick ich mir dachte, ein Gemälde zu betrachten. Inverness ist die nördlichste Stadt des Vereinigten Königreichs und einstige Regierungsstätte von Macbeth.

Strecke: 111 Meilen / ca. 180 km
Dauer: ca. 3 Stunden

Isle of Skye

Inverness – Isle of Skye

Vorbei an Loch Ness führt uns unser Weg von der malerischsten Stadt Schottlands auf die Isle of Skye, die du dir unter keinen Umständen entgehen lassen solltest. Ich habe selten so atemberaubende Sonnenuntergänge und so saphirblaues Wasser gesehen wie hier.

Ehe wir die Skye Bridge passieren, kommen wir noch in den Genuss des Eilean Donan Castle, das, obwohl halb verfallen, eine unglaubliche Anziehungskraft ausstrahlt. Unmittelbar am Loch Long gelegen strahlt die sanfte Nachmittagssonne auf das halb verfallene Gemäuer der Burg und erinnert mich wieder daran, dass ich genau aufgrund dieser Eindrücke hier bin.

Strecke: 105 Meilen / ca. 170 km
Dauer: ca. 2,5 Stunden

Isle of Skye

Isle of Skye – Fort William

Von der wunderschönen Isle of Skye führt uns unser Weg an der Westküste bis nach Fort William.

Wir fahren nicht wieder über die Skye Bridge, sondern nehmen die Fähre von Armadale nach Mallaig. Sie ist mit knapp 36 Euro aber nicht gerade günstig. Dafür bietet sie eine unglaubliche Zeitersparnis.

Vorbei an imposanten Bergen und glitzernden Seen führt uns der Weg an der Küste entlang, ehe wir uns am wunderschönen Hafen von Fort William befinden. Traumhaft.

Strecke: 81 Meilen / ca. 130 km
Dauer: ca. 3 Stunden

Fort William

Fort William – Glasgow

Unsere letzte Strecke führt uns von Fort William nach Glasgow. Mit knapp 3 Stunden ist die Strecke vergleichsweise kurz und führt uns durch den Queen Elizabeth Forest Park.

Mit etwa 600.000 Einwohnern ist Glasgow die größte Stadt Schottlands und das merkt man schnell, wenn man einmal versucht, sich durch den Verkehr zu schlängeln.

Strecke: 110 Meilen / ca. 180 km
Dauer: ca. 2,5 Stunden

Glasgow

Nach knapp 2 Wochen haben wir garantiert nicht alles gesehen, aber zumindest schon einmal einen knappen Überblick dessen, was Schottland – vor allen Dingen landschaftlich – zu bieten hat.

Du brauchst noch ein Navi für Schottland?