Loop Head

Loop Head
Loop Head

Irlands dramatische Seite

Wer sich im Westen bzw. Süd-Westen Irlands herumtreibt, sollte diese Chance nutzen und sich die legendäre Landschaft um Loop Head nicht entgehen lassen.

Schnell gelangt man auf den Loop Head Drive, der als Panoramaroute gilt und diesen Namen zurecht hat. Die Landschaft ist atemberaubend und der Blick auf die Klippen schier überwältigend.

Egal, ob du gerne kletterst, tauchst oder schwimmst – das alles ist in Loop Head möglich. Wenn du es hingegen gerne ruhiger angehen lässt, kannst du dich den vielen Vögeln widmen, die sich an den Klippen herumtreiben.

 

Loop Head

 

Loop Head Lighthouse

 

Loop Head Lighthouse

Was wäre die Halbinsel ohne seinen legendären Leuchtturm?! An der Spitze befindet sich das Loop Head Lighthouse, welches 1954 errichtet wurde.

Auch wenn sich an dieser Stelle immer ein Leuchtturm befunden hat, so ist der heute noch stehende Turm nun öffentlich zugänglich. Er kann entweder nur besichtigt werden, oder man bucht direkt ein Zimmer im Haus des Leuchtturmwärters und wacht morgens direkt mit einer atemberaubenden Aussicht auf, die an guten Tagen bis nach Connemara reicht.

 

Loop Head Lighthouse

 

Loop Head Lighthouse

 

Romantische Legenden

Romeo und Julia waren gestern – Wer braucht schon Shakespeare’s Liebesgeschichte Nummer eins, wenn die Irische Kulturgeschichte voll von solchen Tragödien ist?

Lover’s Leap nennt sich die Stelle, an der sich einst ein Liebespaar in die tosenden Wellen gestürzt haben soll, um so ihren Ex-Partnern zu entkommen. Heute ist diese Stelle mit einem Brandungspfeiler gekennzeichnet, den man Diarmuid and Gráinne’s Rock nennt.

 

Loop Head

 

Ach so: Wer sich übrigens gefragt hat, warum immer mal wieder das Wort E-I-R-E in grossen weissen Lettern überall entlang des Wild Atlantic Ways zu lesen ist, der sei erneut auf die lange Geschichte Irlands verwiesen. Diese Markierungen stammen noch aus der Zeit des zweiten Weltkriegs und wies Piloten darauf hin, dass sie sich nun in neutralem Luftraum befanden.

 

Loop Head

 

Loop Head

 

Loop Head

 

Du brauchst noch ein Navi für Irland?

 

Für die Planung einer Rundreise durch Irland kann ich euch das DuMont Reisehandbuch für Irland (Amazon Partnerlink / ohne Partnerlink geht’s hier entlang), sowie den Lonely Planet Reiseführer für Irland (Amazon Partnerlink / ohne Partnerlink geht’s hier entlang) sehr ans Herz legen. Mit wirklich nützlichen Karten des Landes machen sie einem die Orientierung leichter und haben ausserdem noch den ein oder anderen Tipp parat. 😉

 

Hi, ich bin Kathi und bin reisesüchtig. Fremde Kulturen faszinieren mich genauso sehr wie die Sprachen, Bräuche und Sitten anderer Länder. Auf Kulturtänzer zeige ich dir, welche Orte du besucht, welche Speisen du probiert und welche Feste du gefeiert haben musst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.