Magnolia Bakery

Magnolia Bakery
Magnolia Bakery

Weltbekannte Leckereien

The Magnolia BakeryJeder kennt sie, die Konditorei dessen erstes Geschäft 1996 im West Village von Manhattan eröffnet wurde. Mittlerweile ist es eine ganze Kette, die in New York sogar sechs Mal vertreten ist.

Etwa 10 Jahre nach Eröffnung wurde die Magnolia Bakery an einen neuen Eigentümer überschrieben. Steve Abrams übernimmt seit 2006 die Geschäftsführung der Konditorei und eröffnete mehrere Ablegerfilialen der Magnolia Bakery. Mittlerweile sind überall auf der Welt weitere Filialen geplant. Einige gibt es bereits – darunter u.a. in Mexiko Stadt, Dubai und Tokyo.

 

The Magnolia Bakery

 

Was du probiert haben musst

Besonders die ausgefallenen Cupcakes der Magnolia Bakery sind sehr beliebt. Aber sie bietet auch diverse andere Köstlichkeiten an: Zimtrollen, kleine Pasteten, Ahorn Walnuss Röllchen und sogar ganze Kuchen stehen hier außerdem zum Verkauf.

Eine ihrer Spezialitäten sind darüber hinaus die Red Velvet Cakes (auch Mahogany Cake oder Red Devil Cake), die sich durch eine rote Teigfarbe auszeichnen und dadurch besonders in Auge stechen.

Übrigens: Der Magnolia Bakery schreibt man heute zu, an der immer weiter zunehmenden Popularität des Kuchens (und der Cupcakeform) beteiligt zu sein.

Mein Tipp: Auch ich kann dir den Red Velvet Cake sehr empfehlen. Seitdem ich den Kuchen damals in London das erste Mal gegeseen habe, bin ich dem roten Kuchen absolut verfallen.

 

The Magnolia Bakery

 

Ungenießbarer Hype oder exquisite Backkunst?

Die Magnolia Bakery ist heute jedem ein Begriff. Dies liegt aber nicht nur an den großartigen Zuckerwaren, sondern auch daran, dass die Konditorei in diversen Serien und Filmen genannt und gezeigt wird.

Fazit: Die Konditorei steht seit jeher für haus- und handgemachte Leckereien mit hoher Qualität. Die steigende Medienpräsenz tut dann ihr übriges dazu bei, dass man gar nicht mehr um sie herumkommt. Irgendwie ist es schon etwas Besonderes seine Kuchen und Cupcakes hier zu kaufen, denn das trägt viel zum typischen New Yok-Feeling bei. Letztendlich sind sie aber auch mit vielen anderen süßen Teigwaren vergleichbar und stechen aus der Masse nicht sonderlich hervor.

 

Hi, ich bin Kathi und bin reisesüchtig. Fremde Kulturen faszinieren mich genauso sehr wie die Sprachen, Bräuche und Sitten anderer Länder. Auf Kulturtänzer zeige ich dir, welche Orte du besucht, welche Speisen du probiert und welche Feste du gefeiert haben musst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.