Filmorte aus Your Name. – Diese Orte aus dem Anime-Meisterwerk kannst du wirklich besuchen

Filmorte aus Your Name. – Diese Orte aus dem Anime-Meisterwerk kannst du wirklich besuchen

Filmorte aus Your Name.

Diese Orte aus dem Anime-Meisterwerk kannst du wirklich besuchen

Werbung, unbezahlt

Das Anime-Meisterwerk Your Name. begeistert nicht nur durch seine großartige und mitreißende Geschichte und durch seine hinreißenden Charaktere, sondern insbesondere auch durch die originalgetreue Darstellung atemberaubender Orte in Japan. Von idyllischen Landschaftsszenen bis hin zu beeindruckenden Ecken der Megametropole Tokio.

Mich hat der Film bereits kurz nach Kinorelease in Japan sehr interessiert und begeistert. Umso schöner fand ich es, die redaktionelle Betreuung des Manga, des Romans sowie allen weiteren your name. Werken übernehmen zu dürfen. Dafür habe ich mich nicht nur sehr intensiv mit dem Thema sondern auch mit den Schauplätzen befasst.

Klar, dass ich mir ein paar der Schauplätze während unseres Roadtrips durch Japan einmal anschauen musste. Mein Lieblingsmensch und ich sind Mitsuha und Taki nachgereist und haben einige Orte, die auch im Film auftauchen, aufgesucht, denn die meisten von ihnen gibt es wirklich.

Darum geht es in Your Name.

Die Geschichte von „Your Name.“ ( Kimi no Na wa., 君の名は。) stammt von Makoto Shinkai, einem japanischen Autor, Regisseur und Animator.

Dabei geht es um die beiden Schüler Mitsuha und Taki. Mitsuha lebt in einem kleinen Dorf in den Bergen und wünscht sich nichts sehnlicher, als ihre langweilige Heimat irgendwann zu verlassen und damit auch ihre Verpflichtungen als Schreinerbin und Tochter des Bürgermeisters hinter sich zu lassen. Am liebsten wäre sie ein Junge, der in der aufregenden Hauptstadt Tokio lebt.

Und dann wäre da noch Taki, der versucht in der hektischen Hauptstadt zu überleben. Um ein wenig Geld zur Verfügung zu haben, jobbt er nach der Schule sogar in einem Café. Auch er wünscht sich manchmal ein einfacheres Leben.

Dass ihre Träume bald in Erfüllung gehen könnten, damit hatten beide nicht gerechnet… Doch dann tauschen die beiden im Traum plötzlich die Plätze und wachen im Körper des jeweiligen anderen auf. Daraus entsteht eine Verbindung fürs Leben, die ihren bisherigen Alltag ganz schön auf den Kopf stellt.

Der Film begeistert noch dazu mit einer atemberaubenden Grafik, die ihn zu recht zu einem Megahit machte.

Wenn du schon einmal in Japan, insbesondere in Tokio, warst, werden dir viele Szenen bekannt vorkommen. Ein paar davon schauen wir uns jetzt einmal an.

Filmorte aus Your Name. – Diese Orte aus dem Anime-Meisterwerk kannst du wirklich besuchen

Shinanomachi-Station [Tokio]

Die Shinanomachi-Station (信濃町駅) ist eigentlich kein besonders spektakulärer Filmort, weshalb ich leider auch kein Foto davon gemacht habe. Die Station ist ohnehin selten so menschenleer wie in dem Film und auf dem Bild zu sehen ist.

Hier versucht Taki, nach seinem Date mit Miki, Mitsuha telefonisch zu erreichen. Zu dem Zeitpunkt ist ihm noch nicht ganz klar, warum dies nicht funktioniert.

Klar, dass ich den Ort aufgrund seiner Wichtigkeit trotzdem mit in die Liste aufnehmen musste, oder? ;)

 

Adresse
Bahnhof Shinanomachi
34 Shinanomachi, Shinjuku, Tokyo 160-0016, Japan

Shinanomachi-Station in Tokio

©2016 TOHO CO., LTD. / CoMix Wave Films Inc. / KADOKAWA CORPORATION / East Japan Marketing & Communications,Inc. / AMUSE INC. / voque ting co.,ltd. / Lawson HMV Entertainment, Inc. All rights reserved.

Suga Schrein [Tokio]

Der Suga-Schrein in Tokio (須賀神社) ist mittlerweile zu einer echten Pilgeradresse für your name.-Fans geworden. Zu erkennen ist dies an den vielen, vielen Votiv-Tafeln von your name.-Fans.

Hier spielt sich eine der wichtigsten Szenen im ganzen Film ab, denn hier begegnen sich Taki und Mitsuha Jahre später wieder. Eine tolle Kulisse, wie ich finde.

 

Adresse
5番地 Sugacho, Shinjuku,
Tokyo 160-0018, Japan

Suga-Schrein in Tokio

©2016 TOHO CO., LTD. / CoMix Wave Films Inc. / KADOKAWA CORPORATION / East Japan Marketing & Communications,Inc. / AMUSE INC. / voque ting co.,ltd. / Lawson HMV Entertainment, Inc. All rights reserved.

Suga-Schrein in Tokio
Suga-Schrein in Tokio
Suga-Schrein in Tokio
Suga-Schrein in Tokio
Suga-Schrein in Tokio

Café La Boheme [Tokio]

Auch das Café La Boheme gibt es wirklich. Es befindet sich u.a. im Tokioter Stadtteil Shinjuku und ist das Café in dem Taki nach der Schule jobbt.

 

Adresse
Japan, 160-0022 Tokyo,
Shinjuku, 1 Chome−1−7
コスモ新宿御苑ビル

Café La Boheme in Tokio

©2016 TOHO CO., LTD. / CoMix Wave Films Inc. / KADOKAWA CORPORATION / East Japan Marketing & Communications,Inc. / AMUSE INC. / voque ting co.,ltd. / Lawson HMV Entertainment, Inc. All rights reserved.

Café La Boheme in Tokio

Shintoshin Fußgängerbrücke [Tokio]

Die Shintoshin Fußgängerbrücke befindet sich im Tokioter Stadtteil Shinjuku. Taki und Mitsuha laufen hier am Ende des Films aneinander vorbei und spüren ihre Verbindung zueinander, können sie jedoch nicht ganz zuordnen.

Diese Brücke gibt es wirklich und kann von dir besucht werden.

Shintoshin Fußgängerbrücke in Tokio

©2016 TOHO CO., LTD. / CoMix Wave Films Inc. / KADOKAWA CORPORATION / East Japan Marketing & Communications,Inc. / AMUSE INC. / voque ting co.,ltd. / Lawson HMV Entertainment, Inc. All rights reserved.

Shintoshin Fußgängerbrücke in Tokio

Hida-Furukawa Station [Hida]

Die Hida-Furukawa Station befindet sich in Hida. Von hier aus macht sich Mitsuha auf den Weg nach Tokio. Wenn du hier gestanden hast, wird dir bewusst, worüber sich Mitsuha aufregt, denn dies ist weit und breit die einzige Bahnstation.

Hida-Furukawa Station in Hida

©2016 TOHO CO., LTD. / CoMix Wave Films Inc. / KADOKAWA CORPORATION / East Japan Marketing & Communications,Inc. / AMUSE INC. / voque ting co.,ltd. / Lawson HMV Entertainment, Inc. All rights reserved.

Hida-Furukawa Station in Hida

Hida-Sannogu Hie Shrine [Hida]

Der Hida-Sannogu Hie Schrein (飛騨山王宮日枝神社) war das Vorbild für den Miyamizu-Schrein, in dem Mitsuha als Miko (Schreindienerin) arbeitet.

Ein ziemlich beeindruckender Schrein, über den ich ehrlich gesagt eher zufällig gestolpert bin. Ich fand ihn so schön, dass ich ihn mir einfach anschauen musste. Erst die vielen Votiv-Tafeln mit your name.-Motiven darauf, haben mich stutzig werden lassen.

Er befindet sich in der kleinen Region Hida.

 

Adresse
156 Shiroyama, Takayama,
Gifu Prefecture 506-0822, Japan

Miyamizu-Schrein

©2016 TOHO CO., LTD. / CoMix Wave Films Inc. / KADOKAWA CORPORATION / East Japan Marketing & Communications,Inc. / AMUSE INC. / voque ting co.,ltd. / Lawson HMV Entertainment, Inc. All rights reserved.

Hida-Sannogu Hie Shrine in Hida
Hida-Sannogu Hie Shrine in Hida
Hida-Sannogu Hie Shrine in Hida

Suwa See [Nagano]

Der Suwa See in Nagano war das Vorbild für den Itomori See, an dem Mitsuhas Dorf liegt. Makoto Shinkai kommt ursprünglich aus Nagano, was wohl die Ähnlichkeit der beiden Seen erklärt. ;)

Suwa See in Nagano

©2016 TOHO CO., LTD. / CoMix Wave Films Inc. / KADOKAWA CORPORATION / East Japan Marketing & Communications,Inc. / AMUSE INC. / voque ting co.,ltd. / Lawson HMV Entertainment, Inc. All rights reserved.

Suwa See in Nagano
Suwa See in Nagano
Suwa See in Nagano

Aogashima [Tokio]

In Aogashima war ich selber leider noch nicht. Es handelt sich hierbei um eine Insel vor Tokio. Allerdings ist ein Hinkommen nicht ganz so einfach, denn dies ist nur mit dem Flugzeug oder mit der Fähre möglich. Dafür fehlte uns bei unserem Roadtrip durch Japan einfach die Zeit. Auch wenn es dort einfach wunderschön aussieht, oder?

Die Insel, mit ihrem großen Vulkankrater, war wohl das Vorbild für den Krater in Itomori, der nach dem Meteoriteneinschlag entstanden ist.

Itomori-Krater

©2016 TOHO CO., LTD. / CoMix Wave Films Inc. / KADOKAWA CORPORATION / East Japan Marketing & Communications,Inc. / AMUSE INC. / voque ting co.,ltd. / Lawson HMV Entertainment, Inc. All rights reserved.

Credit: @ worldwide_stories

Ich kann dir den Film Werbelink und insbesondere den your name. Roman Werbelink sehr ans Herz legen. Wenn du Japanisch kannst, möchte ich dir auch das Original ans Herz legen. Makoto Shinkai schafft es sprachlich sehr viele Bilder zu erzeugen, die im Laufe der Geschichte auch immer einen (Rück-)Bezug auf einzelne Szenen nehmen. Ein sprachlich wirklich fantastisches Werk. Natürlich haben wir versucht, das auch im Roman möglichst deutlich zu machen.

Wenn du nicht so viel lesen möchtest, kann ich dir selbstverständlich auch den your name. Manga Werbelink empfehlen.

Mehr als das und insbesondere wenn du schon ziemlich viel über your name. weisst, wäre sicherlich auch der Your Name. Visualguide Werbelink etwas für dich. Der verrät dir allerhand

Hintergrundinformationen über die Entstehung des Films. Besonders erheiternd finde ich auch den Manga your name. Another Side:Earthbound Werbelink, der sich mit den Reaktionen von Freunden und Familie von Mitsuha und Taki befasst.

Auch wenn ich an der Erstellung der deutschen Schriftstücke mitgewirkt habe, möchte ich sie dir aus tiefstem Herzen empfehlen, weil es sich um eine wirklich atemberaubende Geschichte handelt.

Pin it! auf Pinterest

Filmorte aus Your Name. – Diese Orte aus dem Anime-Meisterwerk kannst du wirklich besuchen

 


Verpasse nie wieder eine Neuigkeit!

Trag dich für den Kulturtänzer-Newsletter ein und sei immer top informiert.


2 Comments

  1. 5. Januar 2019 / 16:12

    Hallo Kathi,
    Cool! Ich habe ja nicht so richtig den Bezug zu Manga, aber finde es immer interessant zu beobachten, wie fesselnd die auf viele Menschen sind. Tokio fand ich ja auch klasse, daher hat mir der Beitrag super gefallen. Es ist doch immer wieder interessant zu sehen, wie vielschichtig Städte und Regionen werden können, wenn man einen anderen Ansatz hat. Klasse!!!
    Liebe Grüße
    Barbara

  2. Simone
    5. Januar 2019 / 20:37

    Hallo,
    ok, ich oute mich jetzt. Ich habe keine Ahnung von Anime und Manga und daher hat mir der Film auch gar nichts gesagt. Aber ich finde deine Umsetzung total gelungen. Wie naturgetreu sie die Szenen für den Film gemacht haben. Dort im echten Leben vor zu stehen, ist bestimmt ganz besonders cool.
    Wirklich ein toller Post!
    VG Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website mit Absenden deines Kommentars personenbezogene Daten. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Nähere Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.