Dublins beste Cafés

Die besten Cafés in Dublin
Die besten Cafés in Dublin

Meine Lieblingscafés

Wer will, kann in der irischen Hauptstadt ein wahres Schlaraffenland entdecken und sich kulinarisch auf eine einmalige Reise begeben. Scones sind leicht süße Gebäckstücke, die sich besonders in Grossbritannien und Irland großer Beliebtheit erfreuen. Für gewöhnlich werden sie mit clotted cream und marmelade (Orangenmarmelade) angeboten. Mittlerweile reicht man dazu aber auch gerne Butter und Konfitüre.

Die Briten haben ihre Herstellung perfektioniert und mittlerweile gibt es sie in allen möglichen Abwandlungen. Aber nicht nur Scones erfreuen den Gaumen aller Nachkatzen. Hier ist man mittlerweile mindestens genauso verrückt nach Tarts, Muffins, Macarones und Biscotti wie hierzulande.

Wir haben uns einmal auf die vielen Cafés und kleinen Läden eingelassen und ein paar süße Anlaufstellen für euch getestet, von denen wir euch gerne auch direkt einige weiterempfehlen und besonders ans Herz legen möchten. Wir kamen aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus; und das, obwohl wir bereits diverse Cafés im In- und Ausland aufgesucht und getestet haben. 😉

2015-08-26_dublin_05_800

 

2015-08-26_dublin_03_800Third Space Café

Während meines ersten Dublinbesuchs hab ich direkt um die Ecke gewohnt. Damals gab es dieses Café jedoch noch nicht. Umso glücklicher bin ich nun, diese Perle in Smithfield entdeckt zu haben. Die Stimmung ist toll: man fühlt sich hier direkt willkommen und das Essen ist äusserst gut.

Von Sandwiches, über eine Tarte des Tages bis hin zu Wraps gibt es hier eine gute Speisenauswahl. Wer einen Fensterplatz ergattert, kann die Passanten beobachten, bei einem Buch entspannen, oder sich einfach nur die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.

Das Personal ist grossartig.“ schreibt mein Reiseführer und ich kann mich dem nur anschliessen. Meine Meinung zum Essen: „Der Scone ist butterweich und zergeht auf der Zunge.

 

 

 

2015-08-26_dublin_79_800Queen of Tarts

Ich glaub, ich hab mich in den New York Rasberry Cheesecake verliebt!“ war so ziemlich das erste, was ich hervorbrachte, als ich diese Köstlichkeit probieren durfte.

Queen of Tarts gibt es – zu unserer Freude – gleich zwei Mal in Dublin. Ich bevorzuge das weniger überlaufene Geschäft in der Cow Road.
Mit einer grossen Auswahl von Tarts, Cookies, Brownies, Kuchen und Baisers läuft einem hier ordentlich das Wasser im Mund zusammen.

Auch Frühstückliebhaber kommen hier ganz auf ihre Kosten. Verschiedene Quiches sowie diverse Tee- und Kaffespezialitäten sorgen dafür, dass ihr euch hier rundum wohlfühlt.

 

 

 

2015-08-26_dublin_88_800

 

Brother Hubbard

Oh, mein Gott! Das ist die beste Butter, die ich je gegessen habe!“ … so oder so ähnlich entfuhr es mir, als ich die hausgemachte Orangenbutter probiert habe. Das Gebäck ist exzellent und das Personal furchtbar lieb. Mittlerweile ist die Filiale so beliebt, das gleich daneben eine Schwesterfiliale eröffnet wurde, um dem Besucheransturm gerecht zu werden.

 

 

Tipp: Der Englischunterricht lässt grüßen. Auch in Irland meint „marmelade“ natürlich die Orangenmarmelade, die je nach Herstellung – also, ob industriell oder handgemacht – etwas herber oder etwas milder ausfallen kann. Wer Fruchtkonfitüre möchte, sollte „jam“ bestellen. 🙂

 

IMG_7421

 

Fazit

Abschliessend kann ich dir nur empfehlen, die vielen Cafés einmal auszuprobieren und festzuhalten: „Ich habe selten so gut gegessen, wie in der irischen Hauptstadt!“. Ich mag besonders das Third Space Café sehr gerne, da es irgendwie anders ist und ich das Gefühl habe, mit den Einheimischen zu essen.

 

 

Für die Planung einer Rundreise durch Irland kann ich euch das DuMont Reisehandbuch für Irland (Amazon Partnerlink / ohne Partnerlink geht’s hier entlang), sowie den Lonely Planet Reiseführer für Irland (Amazon Partnerlink / ohne Partnerlink geht’s hier entlang) sehr ans Herz legen. Mit wirklich nützlichen Karten des Landes machen sie einem die Orientierung leichter und haben ausserdem noch den ein oder anderen Tipp parat. 😉

 

Weitere Impressionen

 

 

Hi, ich bin Kathi und bin reisesüchtig. Fremde Kulturen faszinieren mich genauso sehr wie die Sprachen, Bräuche und Sitten anderer Länder. Auf Kulturtänzer zeige ich dir, welche Orte du besucht, welche Speisen du probiert und welche Feste du gefeiert haben musst.

22 Comments

  1. Annika
    5. Dezember 2016

    Liebe Katharina,
    yummieh – das klingt aber alles lecker. Ich glaube ich würde öfters mal einen Abstecher in die Queen of Tarts machen, das sieht ja super gut aus und hört sich sehr schmackhaft an, das könnte meinem Bäuchlein gefallen 😉
    Leider war ich bisher noch nicht in Irland – aber was nicht ist, kann ja noch werden.
    LG Annika

    Antworten
    1. Kathi
      6. Dezember 2016

      Liebe Annika,
      ja, bitte. Wenn du einmal in Dublin sein solltest, muss du unbedingt eines der Cafés ausprobieren! 😉 Vielleicht verbindest du es ja mit einer kleinen Shoppingtour durch die irische Hauptstadt?! 😉

      Viele liebe Grüsse
      Kathi

      Antworten
  2. Barbara
    5. Dezember 2016

    Liebe Kathi,
    ich gestehe, ich war noch nie in Irland… Irgendwie juckt es mich zwischendurch, aber geschafft habe ich es noch nie. Zumindest ein City-Trip nach Dublin ist angedacht und wenn ich Deine Tipps über die Cafés lese, kriege ich richtig Lust. Ich kenne Scones seit meinem ersten Besuch in Devon, mache sie ab und zu auch selber (Rezept ist irgendwo auf meinem Foodblog), und kann mich kaum daran satt essen. Auch die anderen Sachen klingen richtig lecker, und wenn man dort so gut essen kann… ?! Vielleicht ergibt es sich doch bald einmal. Dann nehme ich Deine Tipps mit und werde mich durchfuttern! 🙂
    Liebe Grüße
    Barbara

    Antworten
    1. Kathi
      6. Dezember 2016

      Liebe Barbara,

      viele lieben Dank. Die Cafés sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Dein Sconerezept werde ich mir einmal raussuchen und nachbacken. Ich esse sie total gerne, mache sie aber leider viel zu selten selbst. Das sollte ich wiederum demnächst einmal ändern. Danke dir für den Tipp. 😉

      Viele liebe Grüsse
      Kathi

      Antworten
        1. Kathi
          9. Dezember 2016

          Liebe Barbara,

          grossartig, vielen lieben Dank. Ich werde es direkt mal ausprobieren. 🙂

          Viele liebe Grüsse
          Kathi

          Antworten
  3. Sabine
    6. Dezember 2016

    Ein Must-Read für alle Foodies und Coffeholics, die in Kürze Dublin unsicher machen wollen! Am Anfang war ich etwas skeptisch – ich hatte auch keine wirkliche Vorstellung von der irischen Küche… – aber je mehr Zeilen ich gelesen und je mehr Fotos ich gesehen habe, desto größer ist mein Wunsch geworden, selbst mal all die schönen Örtchen in Dublin zu besuchen und bei frischen Scones und köstlichem Tee Reisepläne zu schmieden.

    Antworten
    1. Kathi
      9. Dezember 2016

      Liebe Sabine,

      ich mag Dublin wirklich sehr gerne und bin immer wieder von der Stadt fasziniert. Besonders gut gefällt mir, dass man immer mal wieder einen kleinen Laden entdeckt, den man vorher übersehen hat. Ganz oft handelt es sich dabei um kleine Cafés oder Shops mit handgemachter Ware. Dublin ist meiner Meinung nach immer eine Reise wert. 😉

      Viele liebe Grüsse
      Kathi

      Antworten
  4. Stefanie | Comfortzoneless
    6. Dezember 2016

    Hallo Kathi,
    ich mag Cafes, die nicht auf den ersten Blick als solche zu erkennen sind – Bücherläden, in denen man Kaffee schlürfen kann oder Boutiquen mit ausgewählten Geschenkartikeln, in denen man auf einem alten Sofa mit Kaffeegeschirr von Oma’s Zeiten die Zeit vergessen kann.
    Ich schließe mich Annika an, das Queen of Tarts würde ich rein von der Einrichtung, dem Charme und wie die Gaumenfreuden platziert sind, sehr mögen.
    In Dublin war ich bisher noch nicht, aber für Inspirationen immer offen.

    Viele Grüße,
    Stefanie

    Antworten
    1. Kathi
      9. Dezember 2016

      Liebe Stefanie,

      ich denke auch, dass dir die ,,Queen of Tarts“ Filialen gut gefallen könnten. Sie sind sehr gemütlich und vollgestopft mit leckeren Sachen.
      Die Mitarbeiter lassen sich auch öfters mal etwas Neues einfallen. Und was ich besonders gerne mag: alle Cafés lassen sich saisonal inspirieren. Je nach Jahreszeit gibt es also spezielle Teigwaren zu probieren. Ein Traum! Vielleicht kriegen wir dich ja noch so sehr von Dublin begeistert, dass du die irische Hauptstadt einmal besuchst.

      Viele liebe Grüsse
      Kathi

      Antworten
  5. Maria
    6. Dezember 2016

    Das sieht ja schrecklich lecker aus! Gut, dass wir Adventszeit haben und ich genügend Proviant an Kuchen und Schokolade im Haus habe, um nicht den Supermarkt zu stürmen 😉 Wenn ich in Dublin bin, werde ich garantiert einige der Cafés mal besuchen und schauen, dass ich einige der Köstlichkeiten ausprobiere. Man lernt eben nie aud, nicht wahr?
    Viele Grüße
    Maria

    Antworten
    1. Kathi
      9. Dezember 2016

      Liebe Maria,

      ja, leider steht man ganz oft vor der Auslage und möchte am liebsten alles probieren. 😉

      Viele liebe Grüsse
      Kathi

      Antworten
  6. Karin Spiegl
    8. Dezember 2016

    Hallo Kathi,

    hmmm, das sieht echt superlecker aus! Zum Frühstück mit einer leckeren Melange wäre das genau das richtige für mich 🙂 Ich muss aber sagen, dass ich auch das deftige English Breakfast total gern hab, da ist man dann auch satt für den halben Tag :-))
    Leider war ich noch nie in Dublin, aber wenn ich’s endlich mal schaffe, werde ich gerne an deine Tipps zurückdenken 🙂

    LG Karin

    Antworten
    1. Kathi
      9. Dezember 2016

      Liebe Karin,

      das deftige Frühstück gibt es in den Cafés natürlich auch. 😉 Wenn dir also einmal nicht nach süßen Sachen ist, probiere doch gerne einmal die herzhaften Sachen aus. 😉
      Die Cafés bieten sich in jedem Fall auch dafür an. 😉

      Viele liebe Grüsse
      Kathi

      Antworten
  7. Hartmut
    9. Dezember 2016

    Hallo Kathi.
    ach, es geht mir wie den meisten hier, und ich hätte nichts gegen einen kleinen Ausflug ins „Queen of Tarts“!! Mag an den schönen, stimmungsvollen Bildern oder aber an den dort angebotenen Speisen liegen… ich könnte mir es jedenfalls gut vorstellen, es mir da für ein paar Stunden bequem zu machen. Vielen Dank für diesen Tipp.
    Mein letzter und bisher einziger Irland- und Dublinbesuch liegt ja nun bereits 26 Jahre zurück. Damals haben wir vor allem einschlägige Pubs und die Guiness-Brauerei besucht, aber beim nächsten Mal stehen wohl eher unterschiedliche Cafés auf dem Plan. Gut, schon jetzt ein paar Empfehlungen zu haben.
    LG aus dem hohen Norden.
    Hartmut

    Antworten
    1. Kathi
      10. Dezember 2016

      Lieber Hartmut,

      na, wenn dein letzter Irlansbesuch schon so weit zurück liegt, wird es doch mal wieder Zeit, oder? Irische Pubs mag ich auch sehr gerne. Die ungezwungene Art und meist ausgelassene Stimmung ist schon einzigartig. Die Cafés sind vielleicht eine gute Alternative, um Dublin einmal von einer anderen Seite kennenzulernen. 🙂

      Viele liebe Grüsse
      Kathi

      Antworten
  8. Götz A. Primke
    9. Dezember 2016

    Ein cooler Artikel, schöne Fotos, tolle Reise. Jetzt hab ich richtig Lust, da auch langzufahren. Irland steht eh schon extrem lange auf meiner Wunschliste.

    Antworten
    1. Kathi
      10. Dezember 2016

      Lieber Götz,
      vielen Dank. Irland ist natürlich auch landschaftlich einzigartig und daher immer eine Reise wert. 🙂
      Ich freue mich auf deine Reiseberichte zur grünen Insel. 🙂

      Viele liebe Grüsse
      Kathi

      Antworten
  9. Nathalie
    11. Dezember 2016

    Hallo Kathi,
    so toll… Ich glaube Queen of Tarts würd nicht nur mir, sondern auch meinen drei Teenager-Mädels gefallen 😉
    Meine letzte Irlandreise liegt schon viele, viele Jahre zurück und damals war Dublin eigentlich nur Start- und Endpunkt einer Irlandrundreise. Leider kann ich mich an die Stadt gar nicht mehr so recht erinnern.
    Daher wird es Zeit für einen neuen Trip dorthin und da werde ich aufjedenfall deine Tipps zur Hand nehmen. Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße,
    Nathalie

    Antworten
    1. Kathi
      12. Dezember 2016

      Liebe Nathalie,

      auf jeden Fall. Ich glaube bei den ,,Queen of Tarts“-Filialen werdet ihr vier grosse Augen machen. Das ist wirklich wie im Schlaraffenland. 🙂
      Mach das auf jeden Fall. Dublin hat wirklich eine Menge zu bieten und es ist für jeden was dabei. 🙂

      Viele liebe Grüsse
      Kathi

      Antworten
  10. Christin
    12. Dezember 2016

    Hallo Kathi,

    wie witzig, dass es gleich zwei gleiche Läden nebeneinander gibt, damit alle Besucher Platz finden. Dann kann das Café ja nur gut sein. Ich muss gestehen, süße Gebäcke mag ich überhaupt nicht. Mir reicht ein Stück Himbeerkuchen alle halbe Jahre. Ich mag lieber Sandwiches oder sonstige brotige Kleinigkeiten 🙂 Aber in den Cafés findet man ja bestimmt auch leckeren Tee!
    Und nach Dublin will ich eh mal. Irgendwie hatte ich Irland als Reiseland nie so richtig auf dem Schirm, bis ich einige Blogartikel darüber gelesen habe.

    Liebe Grüße
    Christin

    Antworten
    1. Kathi
      12. Dezember 2016

      Liebe Christin,

      ja, der Laden ist wirklich der Hammer! Das Essen ist wirklich super und die abgefahrenen Kreationen sind wirklich köstlich. Aber auch herzhafte Dinge gibt es hier ganz viele, die man unbedingt einmal probieren sollte.
      An Irland schätze ich vor allen Dingen die Kultur und die Herzlichkeit der Leute, weshalb ich jedem immer sehr zu einem Irlandbesuch raten kann. 🙂

      Viele liebe Grüsse
      Kathi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.