Reisevorbereitungen für Japan

Reisevorbereitungen für Japan

Was du vor deiner Japanreise wissen musst!

Japan boomt. Viele haben es als Reiseland für sich entdeckt und seit den letzten Jahren steigt die Anzahl der Besucher stetig. Was diesen Boom verursacht hat, ist mir bis heute ein Rätsel. Mich freut es für die Japaner und ihre Tourismusbranche. Dennoch ist es mir unbegreiflich. Nach dem Erdbeben von Tohoku im Jahre 2011 und der damit verbundenen AKW-Katastrophe war es lange Zeit wohl eines der unattraktivsten Reiseländer schlechthin. Viele Menschen haben die Japaner und ihre Politik damals verteufelt. Da ich mich damals auf ein Auslandssemester vorbereitet habe, weiß ich noch gut, wie viele negative Stimmen mir entgegen geschlagen sind.

Umso mehr freut es mich nun, dass viele Menschen das Land besuchen wollen. Auch wenn sich an der Strahlung, die vom AKW ausgeht nichts geändert hat. Natürlich nicht.
Doch sie scheint aus den Köpfen der Menschen wie weggeblasen zu sein. Faszinierend.

Ich lasse mich von der ganzen Euphorie anstecken und beschieße, einem meiner Lieblingsländer wieder einen Besuch abzustatten. Und es wird Zeit, denn viel zu lange war ich nicht mehr dort. Doch was gibt es im Vorfeld eigentlich zu beachten?

 

Strasse in Gion

 

Impfungen

Ich weiß noch genau, dass ich vor meinem ersten längeren Aufenthalt in Japan das Gesundheitsamt angerufen habe, weil ich mich erkundigen wollte, ob es gefährliche oder hierzulande unbekannte Krankheiten gibt. Das war ein sehr interessantes Gespräch, was damit endete, dass mich die gute Frau am anderen Ende ausgelacht hat und mir eröffnete, dass Japan eines der sichersten Länder der Welt sei und ich vor Krankheiten keine Angst zu haben brauche. Es gelten lediglich die gewöhnlichen Standartimpfungen.

»Dazu gehören, auch für Erwachsene, die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten (Pertussis), sowie gegen Mumps, Masern Röteln (MMR – s. u.) und der jeweils aktuelle Influenzaschutz. Als Reiseimpfung werden bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition ein Impfschutz gegen Hepatitis B  und Japanische Encephalitis Impfung empfohlen, bei Reisen in Nachbarländer zusätzlich auch gegen Hepatitis A.«

 

Seerosen im Ueno-Park

 

Visum

Wenn du nach Japan einreist, kannst du dies bis zu 180 Tage ohne Visum tun, sofern du weder arbeitest, studierst oder einer Berufsausbildung nachgehen möchtest.
Sobald du gelandet bist, erhältst du zunächst eine Aufenthaltserlaubnis („Temporary Visitor“) für 90 Tage. Sofern du deinen Aufenthalt auf über 90, aber unter 180 Tage ausweiten möchtest, ist dies ohne ein Visum möglich. Du musst deinen Aufenthalt vor Ablauf der ersten 90 Tage allerdings im Einwanderungsbehörde verlängern lassen.

Passgültigkeit
Achte vor der Einreise unbedingt darauf, dass dein Pass nach 6 Monate nach der Ausreise gültig ist. Andernfalls könnte dir die Einreise verwehrt werden.

 

Pass

 

Strahlenbelastung

Vor meinem Auslandssemester 2011 habe ich mich genau über die Strahlenbelastung informiert und Strahlenwerte verglichen. Das ist heute nicht mehr notwendig. Natürlich bleibt ein mulmiges Gefühl, aber meiner Meinung nach kannst du der Einschätzung des Auswärtigen Amts vertrauen.
Dieses schreibt:
»Aus radiologischer Sicht ist ein Aufenthalt, außer in den evakuierten Gebieten, in ganz Japan unbedenklich.
Bei den evakuierten Gebieten handelt es sich um

  • den von der japanischen Regierung festgelegten 20-km-Umkreis um das Kernkraftwerk sowie
  • das gesamte Gebiet der außerhalb dieses Umkreises gelegenen Ortschaft von Iitate sowie um Teile der Ortschaften von Katsurao, Minamisōma und Kawamata.

Die japanische Regierung hat die evakuierten Gebiete in drei Zonen unterteilt (Grüne Zone – Gelbe Zone – Rote Zone). In den Zonen gibt es jeweils eine Begrenzung der gestatteten Aktivitäten und eine Festlegung der Vorsorgemaßnahmen, die beim Betreten der Zonen beachtet werden müssen. Die Rote Zone ist weiterhin gesperrtes Gebiet.
Notwendige Reisen in die evakuierten Gebiete sollten erst nach Kontakt mit den zuständigen regionalen Behörden erfolgen. Da es sich um evakuierte Gebiete handelt, wird weiterhin vorsorglich von einem längerfristigen Aufenthalt in diesen Gebieten abgeraten.«

Mehr Infos findest du auf der Seite des Auswärtigen Amts.

 

Und dann kam Fukushima

 

Reisezeiträume, die du meiden solltest

Wenn du deinen Japanaufenthalt so angenehm wie möglich gestalten möchtest, solltest du deinen Reisezeitraum ein wenig im Blick haben. Es gibt ein paar Zeiten, zu denen ich dir schlichtweg nicht empfehlen würde nach Japan zu reisen.

Allen voran steht die Zeit vom 29.04. bis zum 05.05.. Dieser kurze Zeitraum wird Golden Week (ゴールデンウィーク) genannt. Da dies ein längerer zusammenhängender Zeitraum ist, an dem die meisten Japaner frei haben, ist eben auch ganz Japan auf den Beinen und reist quer durchs Land. Viele Einheimische besuchen ihre Freunde und Verwandte, andere wollen die Zeit für eine private Reise nutzen. Zu dieser Zeit sind Hotelzimmer rar und die Züge voll. Auch wenn ich es dir nicht empfehlen kann, genau dann in Japan unterwegs zu sein, kann es eben trotzdem sein, dass dein Aufenthalt in diese Zeit fällt. Versuche daher Zugtickets und Hotelzimmer vorher zu fix zu machen.

Eine eher neue Erscheinung ist die Silver Week (シルバーウィーク). Namentlich angelehnt an die Golden Week handelt es sich auch hier um mehrere aufeinanderfolgende Feiertage. Die Silver Week beschreibt einen Zeitraum Ende September, an dem es zu einer Konstellation von 5 aufeinanderfolgenden freien Tagen kommen kann.

In Japan ist der dritte Montag im September und der Tag des Herbstanfangs (meistens der 23. September) frei. Liegen zwischen diesen beiden Tagen zwei Tage, sind diese für gewöhnlich auch noch frei. Sofern diese Konstellation eintritt, handelt es sich um die sog. Silver Week.

 

Hostel in Kyoto

 

Unterkünfte im Vorfeld buchen?

Vor einer Reise stelle ich mir ganz oft die Frage, ob ich die Unterkünfte vorher buchen muss, weil ich Angst haben muss, dass sie in meinem Reisezeitraum ausgebucht sind.
Prinzipiell musst du eigentlich keine Angst haben, dass du keine Unterkunft mehr findest. Dennoch solltest du deine Reisedaten ein wenig im Blick haben. Solltest du zur Golden Week nach Japan reisen bzw. zu diesem Zeitraum in Japan sein, würde ich dir dringend empfehlen eine Unterkunft zu buchen bzw. zu reservieren.

Wenn du flexibel bist, wird es jedoch nicht notwendig sein. Solltest du tatsächlich in einem Ort übernachten wollen, in dem du dann eben keine Unterkunft findest, kannst du auch einfach in den nächsten Ort fahren.

Wie du die günstigsten Unterkünfte in Japan findest, verrate ich dir hier.

 

Pin it! auf Pinterest

Reisevorbereitungen für Japan

 



Verpasse nie wieder eine Neuigkeit!

Trag dich für den Kulturtänzer-Newsletter ein und sei immer top informiert.



 

Hi, ich bin Kathi und bin reisesüchtig. Fremde Kulturen faszinieren mich genauso sehr wie die Sprachen, Bräuche und Sitten anderer Länder. Auf Kulturtänzer zeige ich dir, welche Orte du besucht, welche Speisen du probiert und welche Feste du gefeiert haben musst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.