Grouse Mountain

Grouse Mountain – ganzjähriges Ausflugsziel
Grouse Mountain

Ein ganzjähriges Ausflugsziel

Grouse Mountain, so wird der 1231 hohe Berg im kanadischen British Columbia genannt. Als Teil der North Shore Mountains befindet er sich nördlich von Vancouver.
Im Sommer ist er ein Ausflugsziel mit Freizeitparkcharakter, im Winter bietet er die idealen Bedingungen zum Skifahren.

Vom Gebäude Canada Place aus fährt ein kostenloses Shuttle non-stop bis zur Talstation des Berges – Unterhaltungsprogramm durch den Fahrer inklusive. Dieser erzählt auf der Fahrt allerhand Wissenswertes über Grouse Mountain, aber auch über Vancouver selber. Auf dem Rückweg gibt es sogar die Möglichkeit, sich an der Capilano Suspension Bridge aussetzen zu lassen.

Zwei Wege führen auf den Berg: Zum einen die Seilbahn, die einen bequem nach oben befördert und knapp 50 Dollar (etwa 35 EUR) kostet. Oben angekommen, kann man dafür aber auch die meisten Angebote nutzen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Wanderung durch die kanadischen Wälder, einen Besuch des Windrads „The Eye of the Wind“, oder Paragliding? Die Pakete sind unterschiedlich teuer und können je nach Belieben gebucht werden.

Für weitere Informationen bietet euch die offizielle Webseite von Grouse Mountain eine ideale Informationsquelle und erste Anlaufstelle: www.grousemountain.com

 

The Eye of the Wind

 

Die zweite Möglichkeit ist der Mother Nature’s Stairmaster, ein 2,9 Kilometer langer Wanderweg. Über 850 Meter Höhenunterschied werden hier per Stufen überwunden. Der Rekord liegt bei etwas unter 22 Minuten.

Der Busfahrer ist der festen Überzeugung, der Rekordhalter hätte Hilfe von einem Schwarzbären gehabt der ihn verfolgt hat.

Der Durchschnitt liegt bei ca. 90 Minuten. Einziges Manko: Man darf zu keiner Zeit umdrehen und den Weg Talwärts beschreiten – hier sollte man sich also sicher sein. Dafür lockt oben ein einmaliger Ausblick – wenn das mal nicht Ansporn genug ist. Die Talfahrt kostet dann aber auch nur 10 Dollar.

 

Grizzlybär zum Anfassen

 

Ziel mit wunderbarer Aussicht

Auf dem Gipfel von Grouse Mountain gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben. Es gibt eine Vogelshow, eine Holzfällershow, sowie einen Eco-Walk (sehr zu empfehlen!). Das Haupthighlight ist allerdings das Grizzlybär Gehege. Zwei männliche Grizzlybären leben hier in einem großen Gehege, das teilweise die Wege unterwandert und links sowie rechts der Wege zu finden ist.

Zur Fütterungszeit sind die braunen Teddys natürlich am besten zu sehen. Die genauen Zeiten werden stets an der Talstation angeschlagen. Um Bettelverhalten bei den Tieren auszuschließen wird diese immer wieder verlegt.

Die Masse der Besucher verläuft sich auf dem Plateau sehr schnell und so hat man, trotz einiger hundert Besucher, nicht das Gefühl zu ersticken.

Ein kleines Highlight wartet am Fuß des Berges auf einen. Hier lebt ein einzelner Wolf, Alpha. Da das Gehege naturbelassen ist, muss man mitunter etwas Geduld mitbringen, bis man ihn sichtet – dafür wird man jedoch mit einem einzigartigen Bild belohnt: einem Wolf in seinem natürlichen Umfeld – einzigartig!

 

Alpha in seiner natürlichen Umgebung

 

Miri reist für ihr Leben gern und hat dabei immer ihre Kamera dabei. Und dabei weis man nie so genau, was sie als nächstes vor die Linse bekommt… Wölfe und Grizzlybären waren ja bereits dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.