Was kosten 2 Wochen Korea?

Soviel kosten 2 Wochen Korea

Was kosten 2 Wochen Korea?

Eine komplette Kostenaufstellung

Südkorea wird als Reiseland oft unterschätzt. Dabei gibt es so viel zu entdecken, zu erleben und zu sehen. Doch was kostet eine Reise in das Heimatland des Kimchi?

Wir ziehen blank und listen unsere Ausgaben auf, die wir in zwei Wochen Korea hatten. Dabei haben wir uns nicht zurückgehalten. Gut, wir sind nicht in den teuersten Hotels abgestiegen und sind nicht jeden Abend in exquisite Restaurants gegangen. Wir haben aber auch nicht wie die Einsiedler gelebt und uns nur von Brot und Leitungswasser ernährt.

Kurz gesagt: die Auflistung müsste dir eine realistische Einschätzung darüber geben, was du bei zwei Wochen Korea erwarten darfst.

Die Transportkosten

Mit Skyscanner und Google Flights kannst du ganz entspannt nach den günstigen Flugpreisen für Südkorea suchen. Wir sind mit British Airways nach Seoul geflogen und haben dafür 1.113,62 € für zwei Personen ausgegeben.

Da wir jedoch nicht nur Seoul bereisen, sondern das Land noch ein wenig erkunden wollten, haben wir weitere Flüge und Bahntickets gebucht.

Unsere Reiseroute sah dabei wie folgt aus:
Seoul -> Jeonju -> Busan -> Jeju - >Seoul

Unsere Reiseroute durch Südkorea

Die Bahntickets für den KTX, mit denen wir nach Jeonju und Busan gefahren sind, haben insgesamt für beide Personen 182.000 KRW (umgerechnet ca. 145,50 €) gekostet. Die Flüge nach Jeju und zurück nach Seoul lagen insgesamt bei 149,00 € – ebenfalls für zwei Personen.

Der Mietwagen für Jeju war mit umgerechnet 67,00 € vergleichsweise günstig.

Zusammen mit innerstädtischen Bahnfahrten und Flughafentransfers, haben wir insgesamt 1.602 € für den Transport ausgegeben.

Die Fahrzeugauswahl - Alles weiß!

Übernachtungskosten

Eine komplette Kostenaufstellung

Der zweite große Kostenpunkt auf deiner Liste werden die Unterkünfte sein.
Besonders in Seoul sind die Mietpreise höher als in anderen Städten.

Sofern du in Hostels übernachten möchtest, kannst du hier sicherlich noch ein paar Euro sparen. Wir haben uns jedoch für kleine Hotels entschieden.

Zugegebenermaßen haben wir nicht die teuersten und zentralsten Unterkünfte gewählt und dadurch sicherlich weniger ausgegeben als jemand, der sich nur in den besten Hotels aufhält. Dadurch haben wir aber ein gutes Mittelmaß gefunden.

Unser Kostenpunkt liegt hier bei insgesamt 774,00 € für zwei Personen.

Insadong Shoppingstreet

Das leibliche Wohl

Eine komplette Kostenaufstellung

Südkorea ist bekannt für sein gutes Essen und essen kann man hier abwechslungsreich und gut - besonders in Koreas kulinarischen Hauptstadt Jeonju. Wir sind nicht jeden Tag essen gegangen, haben es uns aber dennoch gutgehen lassen und vieles ausprobiert.

Da wir in Hotels übernachten haben, fehlte uns natürlich die Küche und damit eine Möglichkeit, das Essen zuzubereiten. Glücklicherweise lassen sich viele Fertiggerichte auch in den Convenience Stores zubereiten. Darüber hinaus werden In Korea glücklicherweise viele Nudelsuppen konsumiert. Die gibt es natürlich auch fertig verpackt und lassen sich ganz einfach zubereiten. Hierfür brauchst du nur einen Wasserkocher, den so gut wie alle Hotels bereitstellen.

Dennoch solltest du dir die vielen koreanischen Fleischgerichte nicht entgehen lassen. Bulgogi und Galpi sind ein absolutes Muss für jeden, der Fleisch isst und gerne einheimisch isst.
Essen gehen ist hier mittelmäßig teuer und mit deutschen Preisen vergleichbar. Oft zahlst du für ein Hauptgericht umgerechnet zwischen 7 und 15 Euro.

Bei uns kamen hier am Ende ca. 565 € für die Verpflegung zusammen.

Bulgogi mit allerlei Sidedishes

Sonstiges

Eine komplette Kostenaufstellung

Wenn du in einem fremden Land unterwegs bist, möchtest du natürlich auch ein bisschen was sehen. Die vielen Tempel die du in Korea besichtigen kannst, nehmen einen kleinen Eintrittspreis. Und auch eines der bemerkenswertesten Erlebnisse auf unserer Reise – der Besuch der DMZ – kostete Geld.

Für Unternehmungen und Sightseeing kommen wir ausfinsgesamt 232 €. Die restlichen 24 € haben wir für Souvenirs auf den Kopf gehauen.

Summa summarum ergibt das ein Gesamtergebnis von stolzen 3.197 € für zwei Personen für zwei Wochen Südkorea – also 1.598,50 € pro Person.

Kostenübersicht unserer Koreareise

Das ist zugegebenermaßen kein Low Budget Urlaub, für ein Fernreiseziel allerdings auch nicht gerade teuer. Oder was meinst du?

Also, wann fliegst du nach Südkorea?

Pin it! auf Pinterest

Eine komplette Kostenaufstellung

So viel kosten 2 Wochen in Südkorea.


Verpasse nie wieder eine Neuigkeit!

Trag dich für den Kulturtänzer-Newsletter ein und sei immer top informiert.


Hi, ich bin Kathi und bin reisesüchtig. Fremde Kulturen faszinieren mich genauso sehr wie die Sprachen, Bräuche und Sitten anderer Länder. Auf Kulturtänzer zeige ich dir, welche Orte du besucht, welche Speisen du probiert und welche Feste du gefeiert haben musst.

2 Comments

  1. Naomi
    2. Dezember 2017

    Sieht preislich voll okay aus, vor allem der Mietwagen und die Kosten für die Unterkünfte 🙂

    Ich war noch nie in Korea, aber irgendwann komme ich da bestimmt hin!

    Antworten
    1. Kathi
      2. Dezember 2017

      Liebe Naomi,
      tatsächlich war das absolut in Ordnung. 🙂 Korea ist auch wirklich großartig und auch kulturell nochmal etwas ganz besonderes. 😉

      Viele liebe Grüße
      Kathi

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.