Ein Tag in Lübeck – 10 Dinge, die du in Lübeck nicht verpassen darfst

Ein Tag in Lübeck – 10 Dinge, die du in Lübeck nicht verpassen darfst

Ein Tag in Lübeck

10 Dinge, die du in Lübeck gesehen haben solltest

Lübeck liegt im Südosten von Schleswig-Holstein und lag ursprünglich gar nicht auf meinem Weg. Mein Lieblingsmensch und ich haben uns eher kurzfristig für einen Besuch in der Hansestadt entschieden. Zum Glück, denn sonst hätten wir die wunderschöne Altstadt verpasst. Was du dort alles entdecken kannst, verrate ich dir in diesem Beitrag.

Ein Tag in Lübeck

Über Lübeck

Die einstige Hauptstadt der Hanse zeichnet sich besonders durch seine Bauten im Stil der Backsteingotik aus. Diese noch heute zu bestaunenden Bauten machen die Lübecker Innenstadt zu etwas ganz Besonderem. Nicht umsonst wird sie „Stadt der Sieben Türme“, „Tor zum Norden“ oder gar „Mutter der Hanse“ genannt.

Die Stadt liegt an der Lübecker Bucht, direkt an der Ostsee, und ist nach der Hauptstadt Kiel die Stadt mit den meisten Einwohnern des Bundeslandes Schleswig-Holstein.

Neben seiner langen Geschichte und seiner guten Lage ist Lübeck eine Stadt mit einer außergewöhnlich hübschen Altstadt, deren Besuch sich in jedem Fall lohnt.

Burgtor in Lübeck

Dom zu Lübeck

Der Dom zu Lübeck oder auch Lübecker Dom war einer der ersten großen Backsteinkirchbauten an der Ostsee und ist mit seinen rund 130 Metern Länge auch eine der längsten. Er wurde 1173 mit seinen charakteristischen Zwillingstürmen erbaut.

In seiner ziemlich langen Geschichte wurde er immer wieder durch Stürme und andere Wetterbegebenheiten beschädigt und wieder aufgebaut. 1942 wurde er durch einen schweren Luftangriff auf die Stadt jedoch am schwersten beschädigt.

Sein Wiederaufbau dauerte mehrere Jahrzehnte und wurde erst 1982 abgeschlossen. Heute wie damals ist der Dom neben der Marienkirche die am reichsten ausgestattete Kirche Lübecks.

Ich muss zugeben, dass ich als Kölnerin eine Schwäche für Städte mit einem Dom habe. Insbesondere wenn diese Zwillingstürme besitzen und während des Krieges stellenweise zerstört wurde.

Dom zu Lübeck
Dom zu Lübeck
Dom zu Lübeck

Lübecker Löwen

Unter den Lübecker Löwen versteht man vier lebensgroße Löwenstatuen, die über die Stadt verteilt sind. Sie symbolisieren zum einen Lübecks Entstehung als Löwenstadt und zum anderen die Wehrhaftigkeit dieser. Zwei der Löwen befinden sich vor dem Holstentor. Die anderen beiden wiederum sind vor dem Burgtor an der Nordseite zu finden.

Eine Kopie des Braunschweiger Löwen und somit eine weitere Löwenstatue, befindet sich vor dem Lübecker Dom.

Dass die Stadt so viele unterschiedliche Löwenstatuen beherbergt, war mir vor unserem Besuch in Lübeck nicht bekannt. Jetzt, wo auch du darüber Bescheid weisst, wird es dir mit Sicherheit viel Freude bereiten, die einzelnen Löwen Lübecks zu suchen und ihnen einen Besuch abzustatten.

Lübecker Löwe

Holstentor

Als wir in die Stadt hineinfahren ist das Holstentor das erste, was wir sehen - und es beeindruckt mich sofort.

Es ist ein Stadttor, welches die Altstadt nach Westen hin begrenzt und das Wahrzeichen der Stadt. Mittlerweile beherbergt das Tor das Stadtgeschichtliche Museum der Stadt. Der spätgotische Bau gehört zusammen mit dem Burgtor zu den letzten erhaltenen Stadttoren.

Holstentor in Lübeck

Petrikirche

Die Petrikirche oder auch St.-Petri-Kirche zu Lübeck wurde im Zweiten Weltkrieg stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Schäden wurden jedoch erst im Jahr 1987 vollständig repariert.

Heute wird sie vornehmlich für religiöse und kulturelle Veranstaltungen sowie Kunstausstellungen genutzt. Da die Ausstattung nach den Beschädigungen nicht wiederhergestellt werden konnte, ist der Raum der fünfschaffigen Hallenkirche sehr schlicht.

Der Turm der Petrikirche ist 108 Meter hoch und kann bestiegen werden. Die Aussichtsplattform erreichst du mit einem Aufzug. Sie bietet dir einen Rundblick über die gesamte Altstadt und darüber hinaus.

Petrikirche in Lübeck

Marienkirche

Die Marienkirche oder St. Marien zu Lübeck stammt aus dem 13. Jahrhundert und sie befindet sich auf dem höchsten Punkt der Lübecker Altstadt.

Der Bau der Kirche ist eine dreischiffige Basilika mit Kapellen, Chorumgang und Kapellenkranz. Die Türme der Marienkirche sind rund 125 Meter hoch, wodurch der Bau noch imposanter wirkt. Die Marienkirche war schon früh ein Symbol für Macht und Wohlstand der Hansestadt.

Und dann ist da noch die Sache mit dem Teufel…

Der soll nämlich der Sage nach an der Errichtung der Marienkirche beteiligt gewesen sein, jedoch in dem Glauben, dass es sich um den Bau eines Wirtshauses handelte. Um an diese Geschichte zu erinnern, steht - oder besser sitzt - eine kleine Teufelsfigur im Marienkirchhof.

Marienkirche in Lübeck
Teufel an der Marienkirche in Lübeck

Lübecker Rathaus und seine historische Treppe

Das Rathaus der Stadt Lübeck zählt zu den bekanntesten Bauwerken der Backsteingotik und zu den größten Rathäusern des Mittelalters in Deutschland. Und überdies ist es eines der schönsten Rathäuser.

Das Rathaus wurde 1240 errichtet und bestand aus drei Giebelhäusern. Seit dieser Zeit wurden die Rathausgebäude oft umgebaut und erweitert.

Mir persönlich gefällt neben dem Rathaus als Ganzes jedoch besonders die historische Rathaustreppe. Sie stammt aus dem Jahr 1594 und wurde von dem flämischen Bildhauer Robert Coppens errichtet.

Historische Treppe am Rathaus in Lübeck

Heiligen-Geist-Hospital

Das Heiligen-Geist-Hospital in Lübeck wurde 1227 als Stiftung gegründet und im Stil der Backsteingotik errichtet. Das Hospital ist eine der bedeutendsten nordeuropäischen Stiftungen der Wohlfahrtspflege im Mittelalter.

Das Hospital wurde während der Reformationszeit in ein Altenheim umgewandelt. Es verfügt über zwei Längsgänge zwischen denen aneinander angebaute Kammern liegen. An den Türen der Kammern sind auch heute noch die Namen und Nummern der damaligen Bewohner zu lesen. Die Kammern waren bis 1970 bewohnt.

Auch heute noch wird das Hospital stellenweise als Alten- und Pflegeheim genutzt.

Wir haben das Hospital im Rahmen eines Handwerkermarktes besucht und konnten uns so einen kleinen Eindruck verschaffen. Wenn du Interesse hast, das Hospital zu besichtigen, kannst du es ganzjährig tun.

Heiligen-Geist-Hospital in Lübeck
Heiligen-Geist-Hospital in Lübeck

Burgkloster

Das Burgkloster in Lübeck befindet sich im Norden der Altstadt ist ein ehemaliges Dominikanerkloster.

Ursprünglich stand an seiner Stelle eine Burg. Diese wurde jedoch 1226 niedergerissen. Sie wollten damit einem erneuten Machtanspruch der Dänen auf ihre Stadt zuvorkommen.

An ihre Stelle trat ein Kloster, dass 1229 dem Dominikanerorden übergeben wurde. Mit Einführung der Reformation wurde das Kloster schließlich aufgelöst. Heute befindet sich in dem Burgkloster ein Museum. Ursprünglich ein Teil des Museums für Lübecker Archäologie, ist es heute in das neue Museum eingegliedert.

Burgkloster in Lübeck

Burgtor

Das Lübecker Burgtor ist eines von ehemals vier Stadttoren. Das nördliche Tor wurde im spätgotischen Stil erbaut und ist neben dem Holstentor das einzige, das noch erhalten ist.

Seinen Namen erlangte es durch seine Nähe zur ehemaligen Burg. Heute fahren wie ganz selbstverständlich Autos unter ihm hindurch, um die Altstadt zu passieren.

Burgtor in Lübeck

Hubbrücke

Die Hubbrücke, oder auch Marstallbrücke, in Lübeck ist eine bewegliche Brücke im Norden der Altstadtinsel. Sie verfügt über je ein Tragwerk für Straßenfahrzeuge, die Eisenbahn sowie für Fußgänger.

Sie steht seit 1988 als Technisches Denkmal unter Denkmalschutz. Sie wurde zwischen 1896 und 1900 im Zusammenhang mit dem Bau des Elbe-Lübeck-Kanals errichtet.

Man könnte meinen, dass sie als eine von 200 Brücken Lübecks nicht sonderlich auffällt. Doch mir sind besonders ihre neugotischen Türme aufgefallen, welche die Brücke meiner Meinung nach sehr auffällig werden lassen und dadurch natürlich sofort ins Auge springen.

Hubbrücke in Lübeck

Mir hat Lübeck sehr gut gefallen und ich muss gestehen, dass ich mich ein wenig in seine malerische Altstadt verliebt habe. Wenn du Altstadttouren genauso gerne magst wie ich, dann solltest du Lübeck unbedingt einmal einen Besuch abstatten.

Pin it! auf Pinterest

Ein Tag in Lübeck - 10 Dinge, die du in Lübeck gesehen haben solltest. #Lübeck

 


Verpasse nie wieder eine Neuigkeit!

Trag dich für den Kulturtänzer-Newsletter ein und sei immer top informiert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website mit Absenden deines Kommentars personenbezogene Daten. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Nähere Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.