Ein Tag in Kilkenny – Highlights, Tipps und Hotelempfehlungen

Ein Tag in Kilkenny – Highlights, Tipps und Hotelempfehlungen

Ein Tag in Kilkenny

Highlights, Tipps und Hotelempfehlungen

Kilkenny ist nicht nur Namensgeber einer der besten Biere Irlands, sondern auch eine wunderschöne Stadt im Südosten der Republik. Der mittelalterliche Stadtkern, die vielen kleinen Geschäfte und die Herzlichkeit der Menschen sind nur ein Teil dessen, was du in Kilkenny erfahren kannst.

Warum du unbedingt auch einen Abstecher in die kleine Stadt machen solltest, verrate ich dir in diesem Artikel.

Entdecke das mittelalterliche Kilkenny

Kilkenny verfügt über einen wirklich sehenswerten mittelalterlichen Stadtkern, dessen Überbleibsel gut erhalten sind. Egal, ob es sich hierbei um Kirchen, das Schloss oder kleine Gässchen handelt, bei einem Stadtspaziergang fühlt man sich schnell in eine andere Zeit zurückversetzt.

Rothe House

Da wäre beispielsweise das Rothe House, ein Kaufmannshaus aus dem 16. Jahrhundert. Hier lebte der Kaufmann John Rothe Fitz Piers mit seiner Frau Rose Archer und seinen elf Kindern. Mittlerweile wurde es vollständig renoviert und beherbergt ein Museum.

Erfahre etwas über die Familiengeschichte und das Leben zur damaligen Zeit, schlendere durch den Garten und lass dich zurückversetzen in die Tudor-Zeit.

 

Adresse
Rothe House & Garden
16 Parliament St, Gardens,
Kilkenny, R95 P89C

Öffnungszeiten: 10:30 Uhr - 16:00 Uhr, Sonntags geschlossen

Eintritt: 7 EUR (6 EUR ermäßigt); Garten 4 EUR

Mehr Infos gibt's hier: http://rothehouse.com/

Das Rathaus

Ebenfalls sehr sehenswert ist das Rathaus, The Tholsel, das 1761 erbaut wurde. Besonders auffällig ist der achteckige Turm auf dem Rathaus, was es nicht nur einzigartig, sondern auch leicht erkennbar macht.
Bevor es als Rathaus genutzt wurde, wurde es als Ort für die Sammlung von Steuern, als Zollhaus, als Gerichtsgebäude sowie als Stadthalle genutzt. Außerdem trafen sich die Kaufleute hier.

The Tholsel leitet sich von den Englischen Wörtern „toll“ und „sael“ („hall“) ab und gibt dadurch einen Hinweis auf seine Bestimmung: hier wurden Steuern gezahlt.

 

Adresse
The Tholsel
High St, Gardens,
Kilkenny, Irland

The Tholsel, das Rathaus in Kilkenny

Sankt-Cainnech-Kathedrale

Wer sich für die mittelalterlichen Bauten interessiert, dem sei besonders die Anfang des 13. Jahrhunderts errichtete Sankt-Cainnech-Kathedrale sowie Kilkenny Castle ans Herz gelegt.

Die Kathedrale ist seit der Reformationszeit zwar keine katholische Kirche mehr, wurde aber seit ihrer Errichtung durchgängig genutzt und ist dadurch nicht nur wunderbar in Schuss, sondern gilt als eine der bedeutendsten Kirchen Irlands.

Sankt-Cainnech-Kathedrale in Kilkenny

Sankt-Cainnech-Kathedrale

Kilkenny Castle

Kilkenny Castle wiederum, welches auch unter dem Namen Castle of Butlers bekannt ist, wurde Ende des 12. Jahrhunderts erbaut. Jahrelang als Sitz der Butler Familie genutzt, ging das 1967 in den Besitz des irischen Staates über. Neu restauriert ist es heute für Besucher geöffnet und wer mag, kann bei einem Besuch auch die hübsche Parkanlage bewundern oder das Museum besuchen, welches einen Teil der Nationalgalerie beherbergt.

Ansonsten besticht die Stadt meiner Meinung nach durch die Integration von alten Gebäude in den modernen Alltag. Moderne Bekleidungs- und Lebensmittelgeschäfte befinden sich zum Teil in alten Gemäuern und sorgen so für eine ganz eigene Atmosphäre.

Kilkenny Castle in Kilkenny

Kilkenny Castle

Ausflugstipps: Burg Cahir & Dunmore Cave

Wer nach Ausflugszielen sucht, dem sei die Burg Cahir sowie die Tropfsteinhöhle Dunmore Cave sehr ans Herz gelegt. Cahir liegt auf einer Felseninsel im Fluss Suir und ist eine der imposantesten und besterhaltensten Burgen Irlands. Besonders die Lage am Fluss hat meiner Meinung nach etwas bewegendes. Du kannst sogar die Türme besteigen und Kanonen aus der damaligen Zeit begutachten. Lass dir einen Besuch also auf keinen Fall entgehen.

Dunmore Cave ist ein etwas aussergewöhnliches Ausflugsziel. Ein Guide geleitet euch die über 700 Stufen runter in die Höhle, in der ihr Tropsteine aller Grössen besichtigen könnt. Der Besuch kostet nur wenige Euro und ist natürlich besonders für Tage mit schlechtem Wetter sehr geeignet, sich die Zeit zu vertreiben. ;)

Willoughby's Café

An diesen Morgen werden ich mich noch lange erinnern... unsere Unterkunft war leider nicht so gut wie erhofft und wir waren unglaublich müde und erschöpft, als wir uns an diesem Tag wieder auf den Weg machten. Die Route führt uns vorbei an der im Süden Irlands gelegenen Stadt Cork, ins beschauliche Städtchen Killkenny. Würde ich Dublin nicht so lieben, wäre Kilkenny sicherlich meine Lieblingsstadt.

Die Landschaft um Kilkenny ist wirklich schön und auch der nicht allzu grosse Stadtkern macht einen guten Eindruck. Neue und alte Bauten wechseln sich ab und die Leute sind sehr freundlich.

Bereits bei unserer Ankunft lachte uns die Sonne entgegen und unser Blick fiel auf ein kleines Café mit dem Namen Willoughby's Café, das wir sofort als sehr einladend empfanden. Um unsere Laune etwas zu heben beschlossen wir, dort irgendetwas schokoladiges zu verzehren.

Wir entschieden uns letztendlich für einen Kaffee und einen Mocha. Dazu gab es einen Scone mit Orangenmarmelade und clotted cream.

Ehrlich gesagt haben mich nicht nur das Essen und die Getränke überzeugt. Der Service hier ist wirklich gut – sehr freundlich und wirklich schnell. Das Café ist gut besucht und ihr solltet auf eurem nächsten Besuch in Kilkenny unbedingt einmal vorbeischauen.

Willoughby's Café in Kilkenny

Raisin Scone with marmelade and clotted cream in Willoughby's Café

Hier übernachtest du

Es lohnt sich, in Kilkenny auch eine Nacht zu verbringen - immerhin gibt es in der Stadt eine Menge Ecken zu entdecken. Die Angebotssuche hilft dir, das für dich passende Hotel zu finden.



Booking.com

Du siehst also, dass Kilkenny eine sehr geschichtsträchtige Stadt ist, deren Landschaft, Häuser und Menschen unglaublich viel zu erzählen haben.


Verpasse nie wieder eine Neuigkeit!

Trag dich für den Kulturtänzer-Newsletter ein und sei immer top informiert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website mit Absenden deines Kommentars personenbezogene Daten. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Nähere Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.