Verborgenes Leipzig – Leipzigs Highlights abseits der Touristenpfade

Verborgenes Leipzig – Leipzigs Highlights abseits der Touristenpfade

Verborgenes Leipzig

Leipzigs Highlights abseits der Touristenpfade

Leipzig ist eine Stadt, die mich bei jedem Besuch ein Stückchen mehr begeistert und in die ich mich mit jedem Mal ein wenig mehr verliebe. Es gibt diese Städte, wie bspw. Hamburg, die sind schön, weil sie so geplant wurden. Aber Leipzig hat Charme, Stil und ist einfach grundsympathisch.

Nachdem ich dir bereits die schönsten Sehenswürdigkeiten Leipzigs verraten habe, möchte ich dir dieses Mal das verborgene Leipzig zeigen. Die Ecken der Stadt, die eher nicht im Reiseführer stehen und über die du wohl nur zufällig stolpern wirst.

Welche Ecken das sind, verrate ich dir in diesem Artikel.

Verborgenes Leipzig - Leipzigs Highlights abseits der Touristenpfade

Waldstraßenviertel

Das Waldstraßenviertel ist ein Wohngebiet in Leipzig und steht wohl nicht auf der Sightseeingliste vieler Besucher der Stadt. Dabei gilt es als eines der größten erhaltenen Gründerzeitvierteln in Europa und genießt als Flächenarchitekturdenkmal besonderen Schutz.

Mir hat es bereits auf den ersten Blick unfassbar gut gefallen und ich finde das Viertel mehr als sehenswert - eigentlich besser, als jede Sehenswürdigkeit.

Wenn du Glück hast, kannst du auf dem Fluss noch ein paar Enten beobachten. Die fühlen sich hier nämlich pudelwohl.

Verborgenes Leipzig - Waldstraßenviertel
Verborgenes Leipzig - Waldstraßenviertel

Das Schloss Lützschena

Das Rittergut Lützschena stammt aus dem 13. Jahrhundert. Im laufe der Zeit hatte es viele Besitzer. Ursprünglich war es ein zweigeschossiger Barockbau mit einem kleinen Turm, der in der Mitte aufgesetzt war.

1864 wurde das Gebäude abgetragen und durch einen Neubau ersetzt, der mehr dem Geschmack des damaligen Besitzers entsprach. Der Stil des neuen Gebäudes orientierte sich an de englischen Neugotik.

Dieses Gebäude hatte zunächst drei Geschosse mit flachem Dach. Und über dem südlichen Eingang wurde das Familienwappen angebracht. 1945 wurde das Schloss auch als landwirtschaftliche Fachschule genutzt. Um Wohnraum und Internatsplätze für alle Schüler zu gewinnen, wurde ein viertes Geschoss aufgesetzt. Das Gebäude kam erneut ein Flachdach aufgesetzt, das jedoch weit weniger schmuckvoll war, als das vorangegangene.

Später stand das Gebäude leer und drohte zu verfallen. Doch 2002 ging das Gebäude in den Besitzt der Herren von Truchsess und von Erffa über, die es vor dem Verfall retteten. Heute finden hier viele öffentliche Veranstaltungen, wie Konzerte und Vorträge, statt.

Verborgenes Leipzig - Das Schloss Lützschena

Schlosspark Lützschena

Doch noch viel schöner als das Gebäude, ist der Schlosspark Lützschena. Er ist 19 Hektar groß und er erstreckt sich südöstlich des Schlosses. Gleichzeitig gehört er zum nördlichen Teil des Leipziger Auwaldes und ist Teil des Naturschutzgebietes Burgaue. Er steht außerdem unter Denkmalschutz.

Der Park wird durch verschiedene Gewässer begrenzt. Der Zugang vom Schloss verläuft über diverse hölzerne Schlossbrücken. Die berühmteste ist jedoch die Weiße Brücke.

Die Weiße Brücke stellte ehemals den öffentlichen Zugang zum Park dar.

Heute kannst du ihr Replikat bewundern, das insbesondere im Herbst fantastische aussieht, da sich sein strahlendes Weiß stark von seiner Umgebung abhebt. Wahnsinnig schön.

Der Park bietet sich übrigens auch wunderbar zum Spazierengehen an. Ideal für einen Sonntagsausflug mit der Familie, oder einen Spaziergang mit dem Hund.

Der Park verfügt über fünf Teiche sowie einige, noch erhaltene Statuen, Denkmälern und Kleinarchitekturen.

 

Adresse
Schloss Lützschena
Schloßweg 9e
04159 Leipzig

Verborgenes Leipzig - Schlosspark Lützschena
Verborgenes Leipzig - Schlosspark Lützschena
Verborgenes Leipzig - Weiße Brücke
Verborgenes Leipzig - Schlosspark Lützschena

Schloßkirche

Die Schloßkirche Leipzig-Lützschena ist ein evangelisch-lutherischer Kirchenbau und befindet sich im Leipziger Stadtteil Lützschena. Um genau zu sein, unmittelbar neben Schloss Lützschena.

Es ist eine ganz zauberhafte kleine Kirche, die ein ganz idyllisch daliegt und ein wenig verwunschen aussieht. Besonders zur kälteren Jahreszeit, wenn die Natur ein bisschen wilder aussieht.

 

Adresse
Schloßkirche Leipzig-Lützschena
Elstermühlweg
04159 Leipzig

Verborgenes Leipzig - Schloßkirche Leipzig-Lützschena

Wie wäre es mal mit einem Ausflug nach Leipzig? Ich bin mir sicher, es gibt noch eine Menge anderer unentdeckte Orte in Leipzig, die ebenso traumhaft schön sind.

Weitere Impressionen für deinen nächsten Leipzigbesuch findest du übrigens in meinem Artikel: Ein Spaziergang durch Leipzig.

Wenn du noch weitere verborgene Orte der Stadt kennst, dann melde dich doch gerne. Ich wäre froh, sie in die Liste aufnehmen zu dürfen. ;)

Verborgenes Leipzig

Pin it! auf Pinterest

Verborgenes Leipzig – Leipzigs Highlights abseits der Touristenpfade #leipzig #deutschland #städtetrip


Verpasse nie wieder eine Neuigkeit!

Trag dich für den Kulturtänzer-Newsletter ein und sei immer top informiert.


5 Comments

  1. 12. Dezember 2018 / 18:48

    Ein toller Beitrag. Ich mag den Park in Lützschena auch sehr. Er ist einfach idyllisch :-)
    Schau mal bei Anja von Schönes Leben vorbei. Sie hat in diesem Sommer gemeinsam mit weiteren Leipziger Bloggern auf die Suche nach den Lieblingsorten in Leipzig begeben. Da ist eine schöne Sammlung entstanden: https://schoenesleben.net/meine-5-lieblingsorte-in-leipzig-2/
    Viel Spaß beim Stöbern

  2. 14. Dezember 2018 / 10:54

    Ich war nur ein einziges Mal in Leipzig und das was für 5 Minuten am Bahnhof zum Umsteigen.
    Aber ich hab so viel Gutes von der Stadt gehört und möchte unbedingt mal hin.
    Der Weihnachtsmarkt soll schön sein :)

    <3
    Michelle

  3. 15. Dezember 2018 / 21:48

    Das sind wirklich tolle Orte. Ich steh ja total auf solche Gründerzeitviertel. Es müssen ja auch nicht immer die bekannten Sehenswürdigkeiten sein. Gerade im „Unbekannten“ liegt doch der größere Reiz. Bei uns stand dieses Jahr Leipzig oder Magdeburg zur Auswahl. Wir haben uns dann für Magdeburg entschieden. Jetzt hast Du mir aber sehr schöne Gründe gegeben, um Leipzig nicht aus den Augen zu verlieren :)

  4. 16. Dezember 2018 / 11:40

    Ich muß gestehen, ich war in der Tat noch nie in Leipzig… eigentlich komisch, da ich sehr viel in Deutschland unterwegs bin und grad die kleineren Städte bzw. die NICHT-Top-Metropolen mit reizen. Ich glaub, ich muß Leipzig für 2019 unbedingt mal auf den Reiseplan setzen.
    Viele Grüße
    Tanja

  5. 17. Dezember 2018 / 13:33

    Leipzig ist wunderschön. Ein toller Bericht über viele schöne Tipps abseits der ausgetretenen Pfade, die wahrscheinlich inzwischen jeder kennt.
    Ich denke ich sollte 2019 unbedingt mal wieder hinfahren um liebe Freunde zu besuchen.
    Viele Grüße, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website mit Absenden deines Kommentars personenbezogene Daten. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Nähere Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.