Zu Besuch in Killarney – Highlights und Tipps für den atemberaubenden Südwesten Irlands

Zu Besuch in Killarney – Highlights und Tipps für den atemberaubenden Südwesten Irlands

Zu Besuch in Killarney

Highlights und Tipps für den atemberaubenden Südwesten Irlands

Werbung, unbezahlt | persönliche Unterkunfts-Empfehlungen

Killarney liegt im County Kerry, im Südwesten Irlands und verfügt über rund 13.500 Einwohner. Nördlich des höchsten Gebirgszugs des Landes, Macgillycuddy’s Reeks, ist es Ausgangspunkt für viele touristische Wandertouren. Besonders die wilde und zugleich wunderschöne Landschaft rings um die Stadt zieht viele Touristen an. Genau wie die meisten anderen irischen Städte hat sich auch hier alles auf die Besucher eingestellt.

Warum du Killarney aber unbedingt einen Besuch abstatten solltest, verrate ich dir im Folgenden.

Das gibt’s zu sehen

Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen ausserhalb der Stadt. Mittendrin liegt jedoch die wunderschöne Marienkathedrale, die einem sofort ins Auge sticht.

1855 wurde die neugotische Kathedrale fertiggestellt. Der Turm der St. Mary’s Cathedral ist rund 87 Meter hoch und zählt heute zu den drei größten Kathedralen Irlands.

St. Mary’s Cathedral in Killarney

St. Mary’s Cathedral in Killarney

Killarney Nationalpark

Auf der Halbinsel Iveragh, im Südwesten Irlands, liegt der 100 km² grosse Killarney Nationalpark. Neben zahlreicher Flora befinden sich im Nationalpark auch drei grosse Seen: der Lough Leane, Muckross Lake und Upper Lake.

Am Lough Leane liegt das Ross Castle. Hier erhältst du einen Einblick in das Leben der Clanhäuptlinge.
Der Nationalpark verfügt sogar über ein Touristenzentrum, das dich in das ländliche Leben um 1900 zurückversetzt. Du kannst sogar Handwerkern bei der Arbeit zuschauen und machst deine Erfahrung um die Jahrhundertwende somit komplett.

Ein besonders beliebtes Ausflugsziel ist der Torc-Wasserfall, der an der rund 200 km langen Wanderroute Kerry Way liegt. Der Besucheransturm ist hier leider besonders gross, da er zu Fuss sowie mit dem Auto sehr gut zu erreichen ist.

Ebenfalls sehr sehenswert ist der Ladies‘ View, ein Panorama-Aussichtspunkt an der Nationalstraße N71. Von hier aus hast du einen wundervollen Blick auf die drei Seen in der Mitte des Parks.

Du siehst also, dass der Nationalpark wirklich viel zu bieten hat. Ein Besuch lohnt sich alle mal. Solltest du auf deiner Tour keine Zeit für eine Wanderung haben, kannst du verschiedene Touristenspots auch ganz einfach mit dem Auto abklappern. Die Strassen sind hier sehr gut ausgebaut.

Ladies' View im Killarney Nationalpark

Ladies' View im Killarney Nationalpark

Ross Castle

Wenn du dich in Killarney oder im Südwesten Irlands befindest, solltest du unbedingt nach Ross Island fahren. Die Seeinsel gehört heute zum Killarney Nationalpark und bietet sich für Wanderungen oder kleinere Spaziergänge besonders an.

Auch das sich in der Nähe befindliche Ross Castle ist definitiv einen Besuch wert. Am Ostufer des Lough Leane gelegen, dem größten der drei Seen im Killarney Nationalpark, ist die Festung ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen.

Ross Castle ist bekanntlich nicht die einzige Burg in Irland und als besonders hübsch würde ich sie nun auch nicht bezeichnen. Dennoch ist die Festung genau das, was man sich unter einer Burg vorstellt. Etwas mitgenommen, aber dennoch sehr beeindruckend steht sie idyllisch und etwas abseits am Ufer eines Sees. Von ihr geht eine leicht mystische Aura aus und man hat einen natürlichen Respekt vor so den hohen Mauern.

Ross Castle in Killarney

Ross Castle in Killarney

Was mich jedoch besonders fasziniert hat ist die Tatsache, dass man das Burggelände bzw. den Burgpark frei begehen kann. Die Bäume und Wiesen laden einen zu einem Spaziergang und der Lough Leane zum Verweilen ein. Wer mag, kann mit einem der Boote auf den See hinausfahren und sich die Burg vom Wasser aus ansehen, oder man gönnt sich eine Kutschfahrt über das Burggelände und sorgt so für ein Highlight seines Besuchs.

Fazit: Ich würde nicht sagen, dass man Ross Castle unbedingt gesehen haben muss, aber ich fühlte mich unweigerlich in eine andere Zeit zurückversetzt und konnte bei einer Runde durch den Schlosspark wirklich gut abschalten. Die Burg kostet Eintritt, aber der Parkbesuch ist kostenlos und ein wirklich schönes Ausflugsziel.

Wenn du die Burg besichtigen möchtest, habe ich hier noch ein paar Infos für dich:

Öffnungszeiten: März - November; 09:30 - 17:45 Uhr
Eintrittskosten: 5 €

See am Ross Castle in Killarney

Bleib doch über Nacht

Aber wo? Mitten in der Stadt oder doch lieber ausserhalb? Wenn die meisten Sehenswürdigkeiten sowieso nicht in der Stadt liegen, sondern etwas weiter entfernt zu finden sind, wäre es sinnvoll seine Übernachtungsmöglichkeit auch ausserhalb zu suchen.

Um Killarney herum finden sich viele schöne Ecken, sodass du dir vielleicht eine ruhige Unterkunft etwas ausserhalb der Stadtsuchst. Einen Pub oder ein nettes Restaurant findest du eigentlich überall. Bei AirBnB Werbelink wirst du sicherlich fündig.

Solltest du dennoch nach einem Hotel in der Stadt suchen, möchte ich dir hier ein paar Unterkünfte ans Herz legen.

Killarney Inn Werbelink - ein charmantes Inn mit gemütlichen und geräumigen Zimmern, die über sehr bequeme Betten verfügen. Das Frühstück ist sehr gut und Parkmöglichkeiten befinden sich vor dem Haus.

Castle Lodge Werbelink - Das Zwei-Sterne-Hotel verfügt über geräumige und modern eingerichtete Zimmer. Die Lage des Hotels ist sehr zentral. Du brauchst etwa fünf Minuten zu Fuß in die Stadt. Somit hast du es nicht weit, um das Nachtleben in Killarney kennenzulernen oder die Stadt bei einem Spaziergang zu erkunden.

Killarney Dromhall Hotel Werbelink - Ein liebevoll geführtes 4-Sterne-Hotel mit viel Charme und Herz. Das Personal empfängt dich freundlich und erfüllt dir jeden Wunsch. Die modernen Zimmer sorgen für den richtigen Wohlfühlfaktor und die großen Betten sorgen für eine angenehme Nacht.

International Hotel Werbelink - Dieses 4-Sterne-Hotel gehört schon optisch zu meinen Lieblingen und es wird auch dich durch seinen Charme verzaubern. Die Zimmer sind sehr gemütlich eingerichtet und entführen dich in eine andere Zeit. Das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend und wird versuchen, dir jeden Wunsch zu erfüllen. Dein Abendessen kannst du im hauseigenen Restaurant einnehmen und danach noch einen Drink in der Bar des Hotels zu dir nehmen.

Wenn dich meine Hotelempfehlungen nicht überzeugen, oder du einfach selbst noch einmal nach Hotels suchen möchtest, dann kannst du dies mit der folgenden Hotelsuche tun:



Booking.com

Pin it! auf Pinterest

Zu Besuch in Killarney - Highlights und Tipps für den atemberaubenden Südwesten Irlands

 


Verpasse nie wieder eine Neuigkeit!

Trag dich für den Kulturtänzer-Newsletter ein und sei immer top informiert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website mit Absenden deines Kommentars personenbezogene Daten. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Nähere Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.