Mit dem Zug durch Schottland – Entdecke Schottland mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug durch Schottland – Entdecke Schottland mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug durch Schottland

Entdecke Schottland mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug durch Schottland reisen, geht das? Klar, das geht! Und es ist sogar weniger aufwendig und problematisch, als du es dir vielleicht vorstellst. Auch wenn ich Roadtrips sehr gerne mag, möchte ich künftig gerne etwas nachhaltiger reisen. Was wäre da also naheliegender, als mit dem Zug durch Schottland zu reisen?

Meist wird einem ein Roadtrip durch Schottland empfohlen und auch ich habe das schon gemacht und kann ihn dir nur ans Herz legen. Nichtsdestotrotz fühlst du dich vielleicht nicht wohl damit, im Linksverkehr Auto zu fahren oder du möchtest generell im Urlaub kein Auto fahren oder hast keinen Führerschein. Die Gründe sind mannigfaltig. Deshalb war es höchste Zeit, einmal zu testen, wie es denn ist, mit dem Bus und mit dem Zug durch Schottland zu reisen.

Mit dem Zug durch Schottland – Entdecke Schottland mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit Bus und Bahn in Edinburgh

Edinburgh und Glasgow sind die größten Städte Schottlands und daher ist es kein Problem, sich innerstädtisch mit Bus und Bahn fortzubewegen.

Den Bus zahlst du direkt beim Fahrer bzw. der Fahrerin – bar oder mit Karte (sag ihm/ihr einfach, wo du hin möchtest und er nennt dir den Betrag) – und für die Bahn erwirbst du dein Ticket ganz einfach an der jeweiligen Bahnstation am Automaten. Wirklich sehr einfach.

Auch wenn Edinburgh wunderbar zu Fuß zu erkunden ist, hast du auch die Möglichkeit, dir die Ridacard zu kaufen. Damit kannst du Edinburgh ganz einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden. Inkludiert sind dabei u.a. die Lothian City Busse, die East-Coast-Busse sowie die Trams in Edinburgh, aber auch der Airport Bus und der Nachtbus-Service. Eine Ridacard für eine Woche kostet 20 GBP (ca. 24 Euro). Darüber hinaus werden auch Studententarife angeboten.

Mehr Informationen erhältst du auf der Webseite: https://www.lothianbuses.com/ridacard/

 

Übrigens: Wenn du noch mehr sparen möchtest, kannst du dir den Edinburgh City Pass holen. Du kannst ihn für ein, zwei oder drei Tage erwerben und beinhaltet sowohl den Flughafentransfer nach Edinburgh per Tram, freien Eintritt zu 23 ausgewählten Attraktionen sowie Touren, die von lokalen Stadtführern übernommen werden und dir dabei jeweils ganz persönliche und schöne Geschichten erzählen können.

  • Ein-Tages-Pass: £ 45 pro Erwachsener / £ 20 pro Kind
  • Zwei-Tages-Pass: £ 55 pro Erwachsener / £ 26 pro Kind
  • Drei-Tages-Pass: £ 65 pro Erwachsener / £ 30 pro Kind
Mit dem Zug durch Schottland – Mit dem Zug nach Edinburgh

Mit dem Zug nach Aberdeen

Die Hafenstadt Aberdeen befindet sich im Nordosten von Schottland und an der Mündung der Flüsse Don und Dee. Mit dem Auto brauchst du von Edinburgh nach Aberdeen rund zweieinhalb Stunden, mit dem Zug ungefähr drei. Es gibt also keinen wesentlichen Unterschied, was die Reisezeit angeht.

Im Zug kannst du dich allerdings ganz entspannt zurücklehnen und die wunderschöne schottische Landschaft an dir vorbeiziehen lassen. Vielleicht arbeitest du auch ein wenig und nutzt die Reisezeit als Arbeitszeit.

Erfahrungsgemäß ist in jedem Zugticket nämlich auch ein Sitzplatz inkludiert, weshalb du nicht in die Bredouille kommen solltest, stehen zu müssen.

Und solltest du es im Vorfeld nicht mehr geschafft haben, dir am Bahnhof etwas zu essen zu kaufen, oder dir etwas mitzunehmen, hast du im Zug noch einmal die Möglichkeit, dir einen Kaffee, einen Tee, etwas Herzhaftes oder Süßes zu holen, damit du deine Zugfahrt (Achtung, Wortspiel incoming) in den vollsten Zügen genießen kannst.

Doch was kostet dich der Spaß denn nun? Wir haben für zwei Tickets von Edinburgh nach Aberdeen rund 44 Euro bezahlt. Erworben haben wir die Tickets ganz einfach online. Hier hast du unterschiedliche Anbieter zur Auswahl. Wir haben uns für Trainline entschieden, aber ScotRail geht natürlich auch. Preislich macht es kaum einen Unterschied. Es kann aber trotzdem gut sein, die Preise zu vergleichen – insbesondere, wenn die Tickets nur noch in begrenzter Stückzahl vorhanden ist oder dein präferierter Zeitslot ausgebucht ist.

Mit dem Zug durch Schottland – Mit dem Zug nach Aberdeen

Mit dem Bus durch die Cairngorms

Die Cairngorms bezeichnet eine Berggruppe der Grampian Mountains. Oft wird der Nationalpark aber gleich mitgemeint, wenn man von „den Cairngorms" spricht. Aber ist es möglich, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Cairngorms zu fahren? Ja, es ist möglich, mit dem Bus in die Cairngorms zu gelangen.

Macht sich bei dir gerade auch schon die Schnappatmung breit, weil du an die Busse hierzulande denkst? Keine Sorge, denn auch wenn der Bus offiziell wirklich viele Stationen hat und nicht allzu häufig fährt, fährt er trotzdem sehr zuverlässig. Wir haben den Bus einige Male in Anspruch genommen und es ist uns nie passiert, dass er einmal ausgefallen ist. Außerdem war er einmal höchstens sieben Minuten zu spät, was ich beachtlich finde, wenn man bedenkt, wie viele Haltestellen er abzufahren hat. Das System funktioniert aber natürlich nur, wenn der Busfahrer bei einigen Haltestellen nicht anhalten muss.

Während vor Ort nahezu jeder ein Auto hat und wir oft in ungläubige Gesichter geschaut haben, als wir erzählten, dass wir mit dem Bus unterwegs sind, kann ich es wirklich nur jedem empfehlen. Offenbar empfinden die Schotten diese Art der Reisemöglichkeit als nicht allzu angenehm, weshalb sie vornehmlich von jüngeren und älteren Menschen oder aber für kurze Wege genutzt wird.

Wir sind von Aberdeen nach Cambus O'May gefahren und waren rund zweieinhalb Stunden unterwegs. Mit dem Auto sind es anderthalb Stunden. Klar, dass es angenehmer ist, mit dem Auto zu fahren, weil du schneller und nicht an spezielle Uhrzeiten gebunden bist. Trotzdem kann es sehr entspannt sein, in den Bus zu steigen und einfach durchzufahren.

Da unsere Unterkunft mitten im Wald lag, mussten wir von der Bushaltestelle ein wenig gehen. Allerdings haben uns diese fünfzehn Minuten nicht wirklich etwas ausgemacht. Wenn du nicht gut zu Fuß bist, oder viel Gepäck dabeihast, würde ich dir empfehlen, noch etwas weiter und bis nach Ballater zu fahren. Ballater ist eine kleine Stadt, in du alles ganz bequem zu Fuß machen kannst.

Trotzdem würde ich dir einen Besuch in Cambus O'May empfehlen, da du hier wunderbar wandern und Rad fahren kannst.

Mit dem Zug durch Schottland – Mit dem Bus in die Cairngorms

Mit dem Zug ans Meer nach Stonehaven

Stonehaven ist eine pittoreske Hafenstadt an der nordöstlichen Küste von Schottland, südlich von Aberdeen. Bekannt ist sie vor allen Dingen für ihre Hogmanay-Feuerballzeremonie sowie für das Dunnottar Castle. Die Burgruine befindet sich zwei Meilen weiter südlich und ist eine der schönsten Schottlands. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die umgeben ist von saftig grünen Wiesen und dramatischen Klippen, an denen die Wellen tosen.

Als Hafenstadt verfügt Stonehaven selbstverständlich auch über einen Strand, der zum Spazieren einlädt und an dem du wunderbar die Seele baumeln lassen und zur Ruhe kommen kannst.

Rund zwei Zugstunden trennen Stonehaven von der schottischen Hauptstadt Edinburgh und gerade einmal 15 Minuten von Aberdeen. Du siehst also, dass es mit dem Zug supereinfach ist, zwischen den Städten hin und her zu reisen. Und preislich verlockend ist es ebenfalls. Wir haben für die Strecke von Aberdeen nach Stonehaven gerade einmal 16 Euro und für die Strecke von Stonehaven nach Edinburgh rund 57 Euro (1. Klasse) für jeweils zwei Personen ausgegeben.

Das kann sich wirklich sehen lassen. Damit wird Zugreisen in Schottland zu einer wirklich günstigen Reisemöglichkeit.

Mit dem Zug durch Schottland – Mit dem Zug nach Stonehaven

Mit dem Zug nach Schottland

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, mit dem Zug nach Schottland zu fahren und nicht nur hindurch?

Von Köln beispielsweise sollte es rund zehneinhalb Stunden dauern. Im Vergleich zu zwei Flugstunden ist das natürlich sehr lang, aber durchaus unkompliziert machbar und das Wichtigste: Du schonst das Klima.

Wenn du es etwas planst, kannst du sogar einen kleinen Europa-Trip daraus machen. Dein Weg führt dich zuerst nach Brüssel, dann nach London und anschließend nach Edinburgh. Wie wäre es, wenn du in den genannten Städten noch jeweils einen Aufenthalt einlegst und dir die Städte etwas genauer anschaust?

Mit dem Zug durch Schottland – Entdecke Schottland mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Ich hoffe, ich konnte dir die Idee, mit dem Zug durch Schottland zu fahren, ein wenig näherbringen und vielleicht probierst du es einfach mal aus. Ich hatte anfänglich großen Respekt davor, weil ich mir ehrlich gesagt nicht sicher war, wie das alles klappen würde und ob man sich auf das öffentliche Verkehrsmittelnetz verlassen kann. Rückblickend betrachtet bin ich begeistert, wie reibungslos alles abgelaufen ist und wie zuverlässig das schottische Bahn- und Bussystem ist. Vermutlich gibt es – genau wie bei uns – Tage, an denen alles schiefläuft, aber ich kann dir wirklich nur empfehlen, es einfach einmal auszuprobieren.

Vielleicht bist du ja auch schon einmal mit dem Zug durch Schottland gefahren und kannst noch weitere Destinationen empfehlen, die man unproblematisch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen kann.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website mit Absenden deines Kommentars personenbezogene Daten. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Nähere Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.