Bamberg im Spätsommer – Zwischen Brauhauskultur und Stadtgeschichte

Bamberg im Spätsommer - Zwischen Brauhauskultur und Stadtgeschichte

Bamberg im Spätsommer

Zwischen Brauhauskultur und Stadtgeschichte

Werbung, unbezahlt | persönliche Empfehlungen

Eigentlich wollten wir schon im Frühling nach Bamberg, doch aufgrund der Pandemie war es uns erst vor kurzem möglich, diesen Besuch nachzuholen. Zum Glück, muss ich sagen, denn sonst wäre ich vermutlich nie in den Genuss gekommen, Bamberg im Spätsommer zu besuchen.

Das letzte Mal waren mein Lieblingsmensch und ich im Winter in Bamberg, was ebenfalls eine tolle Jahreszeit für einen Besuch ist. Es gibt nichts Besseres, als einen Bummel über den Weihnachtsmarkt, einen Besuch auf der schneebedeckten Altenburg und einer Tasse Heiße Schokolade in einem der vielen wunderschönen und heimeligen Cafés der Stadt.

Im Spätsommer zeigt sich Bamberg aber noch einmal von einer ganz anderen Seite. Welche das ist und welche Orte wir dieses Mal kennenlernen durften, verrate ich dir in diesem Artikel.

Bamberg im Spätsommer - Zwischen Brauhauskultur und Stadtgeschichte

Das Alte Rathaus

Ein Besuch am Alten Rathaus ist fast schon ein Muss. Ich finde dieses Gebäude einfach so faszinierend, dass ich bei jedem Bambergbesuch unbedingt einmal dorthin muss.

Da Bamberg in die sog. Berg- und Inselstadt geteilt ist, verbindet das Rathaus mit seinen Brücken diese beiden Stadtteile.

Wir haben es dieses Mal am Abend besucht, an dem ich es fast noch schöner fand, als bei unserem ersten Besuch in der Stadt.

Altes Rathaus
Obere Brücke
96047 Bamberg

Das Alte Rathaus in Bamberg im Spätsommer

Bamberger Dom

Ebenfalls ein Muss in Bamberg, ist ein Besuch des Bamberger Doms. Der vier-türmige Kaiserdom ist atemberaubendes und imposantes Gebäude, vor dem ich immer wieder staunend und sprachlos stehe. Der romanische Bamberger Dom St. Peter und St. Georg, wie er eigentlich heißt, befindet sich auf dem Domberg und thront majestätisch über der Stadt.

Während jedes Bambergbesuchs komme ich mehrfach am Dom vorbei, was auch damit zusammenhängt, dass man von den meisten Navigationsgeräten eigentlich immer am Dom vorbeigeführt wird. Dennoch kann ich sagen, dass er insbesondere im Abendrot unheimlich schön ist.

Bamberger Dom
Domplatz 2
96049 Bamberg

Der Bamberger Dom in Bamberg im Spätsommer

Frühstück auf der ERBA-Insel

Wir starten unseren Tag mit einem Besuch auf der ERBA-Insel. Einst Industriestandort der Erlangen-Bamberger Baumwollspinnerei, wurde das Gelände durch die Landesgartenschau 2012 komplett umstrukturiert. Die Insel ist grün, denn heute findest du hier einen Park, diverse Wohnhäuser und alte Industriegebäude, die nun anders genutzt werden. Dazwischen bahn sich der Fischpass seinen Weg. Das künstlich angelegte Gewässer ist ein Seitenarm der Regnitz und flach genug, dass Kinder sogar darin spielen könnten. Kinder können hier übrigens auch die vielen Spielplätze - darunter auch ein Wasserspielplatz - nutzen.

Im Basecoffee kannst du übrigens in gemütlich-modernem Ambiente frühstücken und dabei eine paar hippe Speisen austesten. Am Wochenende solltest du unbedingt vorher reservieren.

BASECOFFEE® Bamberg
An der Spinnerei 15
96047 Bamberg

Frühstück auf der ERBA-Insel in Bamberg
Frühstück auf der ERBA-Insel in Bamberg
Frühstück auf der ERBA-Insel in Bamberg
Frühstück auf der ERBA-Insel in Bamberg
Frühstück im BASECOFFEE in Bamberg
Frühstück im BASECOFFEE in Bamberg
Frühstück im BASECOFFEE in Bamberg
Frühstück im BASECOFFEE in Bamberg

Ein Nachmittag im Schloss Seehof

Bei gutem Wetter ist ein Besuch im Schloss Seehof wirklich traumhaft schön. Das Schloss befindet sich in Memmelsdorf und ist die ehemalige Sommerresidenz und Jagdschloss der Bamberger Fürstbischöfe.

Neben dem Schlossgebäude ist besonders der Schlossgarten sehenswert. Er wurde einst im Stil des Rokoko gestaltet. Er enthielt ein heute nicht mehr vorhandenes Labyrinth, sowie diversen Skultpturenschmuck und Vorrichtungen für Wasserspiele. Die Wasserspiele gibt es heute noch und finden zwischen Mai und Oktober täglich von 10 bis 17 Uhr zu jeder vollen Stunde statt.

Das Schloss verfügt außerdem über eine Orangerie, deren Gebäude zu den bedeutendsten Orangeriebauten in Franken gehören. Die ursprüngliche Orangerie wurde unter Lothar Franz von Schönborn um 1723 errichtet und im Laufe der Zeit erneuert. Sie diente als Überwinterungsstation für Orangenbäume und andere exotische Pflanzen.

Ein Besuch lohnt sich wirklich. Und ein Test des Restaurants ebenfalls. Das Essen ist großartig und ideal für eine Mittagspause oder eine nachmittägliche Kaffeepausen mit einem Stück Kuchen.

Schloss Seehof
Schloß Seehof 1
96117 Memmelsdorf

Schloss Seehof in Bamberg im Spätsommer
Schloss Seehof in Bamberg im Spätsommer
Schloss Seehof in Bamberg im Spätsommer
Schloss Seehof in Bamberg im Spätsommer
Schloss Seehof in Bamberg im Spätsommer
Schloss Seehof in Bamberg im Spätsommer
Schloss Seehof in Bamberg im Spätsommer
Schloss Seehof in Bamberg im Spätsommer
Schloss Seehof in Bamberg im Spätsommer
Schloss Seehof in Bamberg im Spätsommer

Bamberg und das Bier

Kulinarisch kommt in Bamberg sicherlich jeder auf seine Kosten. Und wofür ist Bamberg ganz besonders bekannt? Richtig, für sein Bier und seine fast tausendjährige Brautradition. Neben dem bekanntesten Bier, dem Rauchbier, werden hier aber auch Pils, Lager, Helles, Märzen, Keller, Dunkles und Weizen gebraut.

Im Herbst hat wiederum das Bockbier Saison. Ende September findet jährlich der sog. Bockbieranstich statt, bei dem man den Start der Bockbier-Saison einleitet und zusammen mit vielen anderen feiert. Eine richtig schöne Tradition.

Wo du dem Bierdurst in Bamberg am besten nachgehen kannst, ist sicherlich in einem Biergarten. Wir haben dieses Mal den Wilde Rose Keller ausprobiert, denn hier gibt es selbstgebrautes Bier und deftige Speisen. Die Fläche ist weitläufig und durch sein Kasperltheater und seinen Spielplatz auch ideal für Kinder geeignet. Außerdem kannst du dir sowohl hier etwas zu Essen bestellen, oder dir selbst etwas mitbringen. Lediglich die Getränke müssen hier gekauft werden. Kein Wunder also, dass sich Familien hier sehr wohlfühlen.

Parkplätze gibt es hier übrigens genügend.

Wilde Rose Keller
Oberer Stephansberg 49
96049 Bamberg

Wilde Rose Keller in Bamberg im Spätsommer

Wir hatten wieder einmal eine tolle Zeit in Bamberg und Ecken gesehen, die wir bei unserem ersten Besuch nicht wahrgenommen hatten. Warst du schon einmal in Bamberg im Spätsommer? Und wann geht es für dich das nächste Mal in diese wunderschöne Stadt?

Pin it! auf Pinterest

Bamberg im Spätsommer – Zwischen Brauhauskultur und Stadtgeschichte
Bamberg im Spätsommer – Zwischen Brauhauskultur und Stadtgeschichte
Bamberg im Spätsommer – Zwischen Brauhauskultur und Stadtgeschichte
Bamberg im Spätsommer – Zwischen Brauhauskultur und Stadtgeschichte
Bamberg im Spätsommer – Zwischen Brauhauskultur und Stadtgeschichte
Bamberg im Spätsommer – Zwischen Brauhauskultur und Stadtgeschichte

Verpasse nie wieder eine Neuigkeit!

Trag dich für den Kulturtänzer-Newsletter ein und sei immer top informiert.


2 Comments

  1. 13. Oktober 2020 / 16:55

    Liebe Kathi,

    ein schöner Bamberg-Beitrag. Da geht mir doch das Herz auf! Auf die Liste muss aber noch das Kloster Michaelsberg – da gibt es auch ein tolles Restaurant. Im Sommer ist auch der Rosengarten beim Dom einmalig schön – mit Blick auf das Kloster :)

    Viele Grüße
    Lisa

    • Kathi
      Autor
      13. Oktober 2020 / 18:45

      Liebe Lisa,
      vielen Dank. Da hast du total recht. Wir haben es dieses Mal leider nicht geschafft, es zu besuchen, aber das werden wir beim nächsten Mal auf jeden Fall nachholen. Wir waren dieses Mal eher slow-travel-mäßig unterwegs. :)

      Viele liebe Grüße
      Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website mit Absenden deines Kommentars personenbezogene Daten. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Nähere Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.