apan-Reise in Corona-Zeiten – Alles, was du wissen musst, wenn du eine Reise nach Japan planst

Einreise nach Japan – Alles, was du wissen musst, wenn du eine Reise nach Japan planst

Corona hat uns die letzten Jahre ganz schön auf Trab gehalten. Insbesondere der Reisebereich hat ganz schön darunter gelitten. Gerade für alle Japanfans war es eine Zerreißprobe, denn in den letzten Jahren waren die Grenzen des Landes geschlossen.

Mittlerweile ist die Einreise nach Japan aber wieder möglich und es ist fast alles so, wie es vor der Pandemie war. Aber eben nur fast. Was genau du für eine Einreise nach Japan beachten musst, verrate ich dir im Folgenden.

[toc]

Japan-Reise in Corona-Zeiten – Alles, was du wissen musst, wenn du eine Reise nach Japan planst

Aktuelle Situation

Auch Japan war und ist von Infektionen durch das Coronavirus betroffen. Jedoch weitaus weniger schlimm als Deutschland. Während hierzulande rund 40,1 % der Menschen an Corona erkrankt sind, sind es in Japan gerade mal 17,0 % der Gesamtbevölkerung.

Der Inzidenzwert ist derzeit nicht miteinander vergleichbar. Während er in Japan bei 308,2 pro 100.000 Einwohnern liegt, so befinden wir uns in Deutschland bei 466,5.

Fakt ist, dass Japan schon früh keine Touristen mehr hat einreisen lassen, wodurch ein hohes Infektionsgeschehen verhindert werden soll. Stellenweise war es schwierig für japanische Staatsbürger, die in Japan lebten, wieder einzureisen, weshalb diese direkt zu Beginn der weltweiten Pandemie zurückgerufen wurden.

Ursprünglich wollte man die Grenzen zu Anfang 2022 wieder öffnen, doch man entschied sich aufgrund der Infektionszahlen und der weltweiten Lage, aber auch durch das Auftreten von Virusmutationen, dagegen. Nun soll es Mitte Oktober endlich so weit sein und es soll wieder jeder einreisen dürfen.

Übersicht:

  • Derzeit sind rund 82,5 % der japanischen Bevölkerung vollständig geimpft.
  • Seit dem 11. Oktober 2022 dürfen Touristen wieder einreisen, denn die Grenzen des Individualtourismus sind wieder offen.

Quellenhttps://www.corona-in-zahlen.de/https://covid19japan.com/

Einreise nach Japan seit dem 1. November 2022

Die japanische Regierung hat kürzlich angekündigt, die Einreiseregeln seit dem 11. Oktober 2022 erneut zu ändern und die Grenze für den Individualtourismus zu öffnen. (Quelle: NHK World)

Einreisen darf dann also wieder jeder. Die neuen Änderungen sind nun folgende:

  • Die maximal erlaubte Zahl der Einreisenden von 50.000 Menschen pro Tag wird aufgehoben.
  • Deine Reise kann wieder selbst geplant und gebucht werden. Ein Reiseleiter ist nicht mehr notwendig und die Reise muss dann auch nicht mehr von einem Reiseunternehmen geplant werden.
  • Die Visumspflicht fällt weg. Das bedeutet, dass der deutsche Reisepass wieder ausreicht, um eine temporäre Aufenthaltsgenehmigung für 90 Tage (Touristenvisum) zu bekommen.

Bei der Einreise musst du außerdem dreimal gegen Corona geimpft sein oder ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 72 Stunden alt sein darf.

Eine Quarantäne ist nicht mehr notwendig. 

Darüber hinaus müssen folgende Dinge bei der Einreise vorgelegt werden.

Seit dem 1. Novem­ber 2022 kannst du alle Ein­rei­se­for­ma­li­tä­ten (Hoch­la­den des negativen Covid-19-Tests bzw. des Covid-19-Impf­zer­ti­fi­kats / Ein­rei­se­kar­te / Zoll) über die Brow­ser-App Visit Japan Web ab­wi­ckeln. 

Für weitere Informationen besuche bitte die Seite der Botschaft von Japan in Deutschland

Japanische Drachen - Drachen am Beginn der Brücke nach Enoshima

Sichere Japan-Reise in Corona-Zeiten

Es wird noch eine Zeit lang dauern, bis Japan-Reisen trotz Corona wieder möglich sein werden. Aber dann sind wir super vorbereitet. Oder zumindest dann, wenn du dich an die folgenden Empfehlungen hältst, die dir ein sicheres Reisen durch Japan in Corona-Zeiten ermöglicht.

  • Aus irgendwelchen Gründen tragen Deutsche nicht gerne Masken. In Japan ist das aber ganz normal und solltest du dort unbedingt beibehalten. Es gibt kaum eine einfachere und kostengünstige Methode, sich so gut vor Infektionen zu schützen.
    Nimm also Masken mit. Solltest du dir vor Ort welche zulegen wollen, findest du sie in Drogerien, Supermärkten und stellenweise in Kaufhäusern.
  • Desinfektionsmittel werden aus unserem Alltag erst einmal nicht verschwinden. Obwohl Japan generell sehr sauber ist, und Desinfektionsmittel-Spender aufgestellt sein werden, lohnt es sich, ein Handdesinfektionsmittel mit dabei zu haben. Solltest du es vor Ort kaufen wollen, findest du es ebenfalls in Drogerien, Supermärkten und Kaufhäusern.
  • Auf touristischen Reisen bist du nicht an die Rush-Hour gebunden. Jetzt gilt mehr denn je: nutze öffentliche Verkehrsmittel zu Zeiten, in denen weniger los ist. Und versuche Abstand zu halten.
  • Abstand halten gilt natürlich weiterhin und auch nicht nur in den öffentlichen Verkehrsmitteln, sondern überall.
  • Wenn du dir unsicher bist, ob du eine so weite Reise antreten sollst, dann schließe eine Reiseversicherung für Japan ab. In dem Artikel „Sicher reisen in Japan – Brauche ich eine Reiseversicherung für Japan?“ habe ich dir alle Infos dazu zusammengefasst, inkl. meiner Begründung, warum eine Reiseversicherung für Japan insbesondere jetzt ratsam sein kann.
Japan-Reise in Corona-Zeiten – Alles, was du wissen musst, wenn du eine Reise nach Japan planst

Weiterführende Quellen

Es ist ratsam, bezüglich der aktuellen Lage auf dem Laufenden zu bleiben und Informationen auch noch einmal auf offiziellen Seiten gegenzuchecken. Die Lage kann sich meist schnell noch einmal ändern, weshalb du immer mehrere Seiten als Informationsquelle nutzen solltest.

Ein paar dieser Quellen habe ich dir hier zusammengetragen.

Japan-Reise in Corona-Zeiten – Alles, was du wissen musst, wenn du eine Reise nach Japan planst

2 Kommentare zu „Einreise nach Japan – Alles, was du wissen musst, wenn du eine Reise nach Japan planst“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website mit Absenden deines Kommentars personenbezogene Daten. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Nähere Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.