Kopenhagen off the beaten path – Dinge, die du abseits der Touristenpfade unternehmen kannst

Kopenhagen off the beaten path – Dinge, die du abseits der Touristenpfade unternehmen kannst

Kopenhagen off the beaten path

Dinge, die du abseits der Touristenpfade unternehmen kannst

Werbung, unbezahlt

Ich war nun schon einige Male in Kopenhagen und mittlerweile habe ich die meisten touristischen Attraktionen mal gesehen. Bei meinem Städtetrip durch Kopenhagen nehme ich dich an genau diese Orte mit. Ab und an ist es jedoch auch einmal ganz schön, den touristischen Pfad zu verlassen und Kopenhagen off the beaten path zu erkunden, also ein paar Orte aufzusuchen, die auch von den Einheimischen besucht werden.

Einige dieser Orte möchte ich dir in diesem Artikel etwas näher bringen. Vielleicht besuchst du sie ja bei einem deiner nächsten Besuche in der dänischen Hauptstadt. Komm mit mir auf eine Reise durch Kopenhagen off the beaten path.

Kopenhagen off the beaten path

Louisiana Museum für Moderne Kunst

25 Kilometer nördlich von Kopenhagen befindet sich das Louisiana Museum für Moderne Kunst. Das in Humlebæk direkt am Ufer des Öresund gelegene Gebäude wurde von unterschiedliche Architekten geplant.

Die Sammlung des Museums umfasst mehr als 3000 Kunstwerke ab 1945. Jedes Jahr gibt es neben der wirklich umfangreichen Dauerausstellung vier bis sechs wechselnde Ausstellungen.

Das Gebäude ist ebenfalls ein Kunstwerk, denn neben dem Haupthaus, einer alten Patriziervilla, gehören auch moderne Anbauten dazu. Diese Gebäudeteile sind durch Glaskorridore miteinander verbunden.

Ein interessanter Funfact: der Name des Museums geht auf den Vorbesitzer des Hauses zurück. Alexander Brun hat sein Anwesen nach seinen drei Ehefrauen benannt, die lustigerweise alle den Vorname Louise trugen.

Kopenhagen off the beaten path - Louisiana Museum
Kopenhagen off the beaten path - Louisiana Museum

Besonders beeindruckt hat mich die Ausstellung Yayoi Kusama. Die Lichtinstallationen in ihrer Ausstellung Gleaming Lights of the Souls sind wirklich atemberaubend. Auch der Polka Dot Cosmos ist nicht minder sehenswert. Allein dafür lohnt hat sich der Besuch im Louisiana Art Museum schon gelohnt. Doch neben der Kusama Installation kannst du noch eine Vielzahl anderer atemberaubender Ausstellungsstücke von unterschiedlichen Künstlern bewundern. Dieses Museum ist wirklich außergewöhnlich.

Kopenhagen off the beaten path - Louisiana Art Museum - Kusama Installation
Kopenhagen off the beaten path - Louisiana Art Museum - Kusama Installation
Kopenhagen off the beaten path - Louisiana Art Museum - Kusama Installation

Louisiana Museum für Moderne Kunst
Gl Strandvej 13,
3050 Humlebæk,
Dänemark

Eintritt: 125 DKK (ca. 17 EUR), Studenten 110 DKK (ca. 15 EUR)
Öffnungszeiten: Di. - Fr. 11 - 22 Uhr; Sa. - So. 11 - 18 Uhr; Mo. Ruhetag
Mehr Infoshttps://www.louisiana.dk/en/

Kopenhagen off the beaten path - Louisiana Museum
Kopenhagen off the beaten path - Louisiana Museum
Kopenhagen off the beaten path - Louisiana Museum
Kopenhagen off the beaten path - Louisiana Museum
Kopenhagen off the beaten path - Louisiana Museum

Den Blå Planet

Den Blå Planet (übersetzt „Der blaue Planet“) ist ein Aquarium in Kopenhagen, unweit vom Kopenhagener Flughafen entfernt, welches besonders durch seine atemberaubende und außergewöhnliche Gebäudeform auffällt.

Was hältst du davon, einfach mal in den Zoo oder in ein Aquarium zu gehen, wenn du in einer anderen Stadt bist? Ich liebe es, einfach einmal die Dinge zu tun, die die Einheimischen auch tun. Und manchmal tut es ganz gut, sich außerhalb des Trubels der Stadt zu bewegen, oder?

Den Blå Planet ist die ideale Gelegenheit, sich einfach einmal treiben zu lassen - das Wortspiel war beabsichtigt ;) - denn vom Eingangsbereich gehen fünf Korridore ab, welche die Besuchermassen einigermaßen gleichmäßig auf das Aquarium verteilen und dir etwas mehr Ruhe einräumen.

Das Highlight des Aquariums ist jedoch das riesige Ozeanbecken, in dem Hammerhaie, eine Meeresschildkröte und Rochen in vier Millionen Liter unvorstellbar blauem Meerwasser schwimmen

Kopenhagen off the beaten path - Den Blå Planet

Es gibt hier sogar einen Amazonasbereich, in dem Schmetterlinge, Vögel und Fledermäuse herumfliegen. Darunter befinden sich einige Becken mit Fischen, die noch aus der Urzeit stammen und unheimlich wie faszinierend zugleich sind.

Übrigens verbindet das Aquarium immer mal wieder die Oberfläche mit der Meereswelt. Du bewegst dich hier immer abwechselnd ober- und unterhalb der Wasserlinie.

Man hat sich jedoch nicht nur über das äußere Design sehr viele Gedanken gemacht. Auch der innere Aufbau ist minutiös geplant. Das Aquarium verfügt über Fenster mit Doppelverglasung und über ein Kühlungssystem auf Meerwasserbasis. Damit hält man den Energieverbrauch so gering wie möglich.

Kopenhagen off the beaten path - Den Blå Planet

Alles in allem ist das Aquarium sehr sehenswert - gerade von außen. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass einige Becken größer sind. Der Grund, warum ich nicht wirklich ein Fan von Zoos sind hat auch hier wieder zugeschlagen: Für mich sollten die Fische einfach viel mehr Platz haben.

Ansonsten ist das Aquarium eines der größten in Nordeuropa und sicherlich sehr viel beeindruckender als das Stark Reef Aquarium in Las Vegas, allerdings wenig beeindruckend, wenn du schon sehr viele Aquarien gesehen hast. Solltest du die Meeresbewohner also öfters einmal aufsuchen, könntest du enttäuscht werden.

Kopenhagen off the beaten path - Den Blå Planet

Die Anreise ist sehr simpel. Vom Flughafen ist das Aquarium nur eine Station mit der Metro entfernt. Von der Station „Kongens Nytorv“ im Zentrum der Stadt, sind es gerade einmal 12 Minuten zur Metrostation Kastrup. Von hier aus sind es nur ein paar Gehminuten zu Fuß.

 

Den Blå Planet
Jacob Fortlingsvej 1,
2770 Kastrup,
Dänemark

Eintritt: 170 DKK (ca. 23 EUR); Kinder 95 DKK (ca. 13 EUR)
Öffnungszeiten: Mo. 10 - 21 Uhr; Di. - So. 10 - 17 Uhr
Mehr Infoshttps://denblaaplanet.dk/

Wikingerschiffsmuseum Roskilde

Nur knapp 30 Minuten mit dem Auto und 40 Minuten mit der Bahn liegt das Wikingerschiffsmuseum Roskilde von Kopenhagen entfernt. Es ist ein Museum für prähistorische und mittelalterliche Schiffe. Neben Informationen zur Seefahrt und zum Schiffsbau, erhältst du hier auch einen Einblick in das Leben von damals.

1962 nahm alles seinen Anfang - In diesem Jahr wurden nämlich gleich fünf Wikingerschiffe im Roskilde-Fjord ausgegraben. Sieben Jahre später, also 1969, wurde eigens für diese Schiffe das Wikingerschiffsmuseum am Roskilde-Fjord errichtet.

Kopenhagen off the beaten path - Wikingerschiffsmuseum Roskilde
Kopenhagen off the beaten path - Wikingerschiffsmuseum Roskilde
Kopenhagen off the beaten path - Wikingerschiffsmuseum Roskilde

Einige Jahre später wurden weitere Schiffe entdeckt, darunter auch die Roskilde 6, die das größte bisher entdeckte Langschiff der Wikingerzeit ist.

Das Museum beherbergt nicht nur Wikingerschiffe aus Dänemark und dem Norden Europas, sondern auch aus anderen Teilen. So zum Beispiel auch eine Nachbildung des „Seehengst von Glendalough“. Mit 30 Metern Länge ist er der größte Nachbau des Museums. Wie der Name schon vermuten lässt, stammte das Schiff ursprünglich aus Irland - aus Dublin, um genau zu sein - wo es 1042 erbaut wurde.

Kopenhagen off the beaten path - Wikingerschiffsmuseum Roskilde - Seehengst von Glendalough
Kopenhagen off the beaten path - Wikingerschiffsmuseum Roskilde - Seehengst von Glendalough

Ein wirklich faszinierendes Museum, das mal etwas anders ist, als die Museen, die man sonst so kennt. Wie die meisten Museen in Dänemark ist auch dieses wieder vergleichsweise interaktiv und verbindet eine Innen- mit einer Außenaustellung. Das macht es insbesondere für Kinder sehr interessant.

 

Wikingerschiffsmuseum Roskilde
Vindeboder 12,
4000 Roskilde,
Dänemark

Eintritt: 110 - 150 DKK (ca. 15 - 20 EUR); Studenten 90 - 110 DKK (ca. 12 - 15 EUR); Kinder kostenlos
Öffnungszeiten: Mo. - So. 10 - 16 Uhr
Mehr Infos: https://www.vikingeskibsmuseet.dk/

Kopenhagen off the beaten path - Wikingerschiffsmuseum Roskilde
Kopenhagen off the beaten path - Wikingerschiffsmuseum Roskilde
Kopenhagen off the beaten path - Wikingerschiffsmuseum Roskilde
Kopenhagen off the beaten path - Wikingerschiffsmuseum Roskilde

Ich habe dir nun ein paar Stätten vorgestellt - darunter zwei Museen - die du unbedingt einmal besuchen solltest, wenn du etwas mehr Zeit in und um Kopenhagen verbringst. Und das, obwohl ich eigentlich kein großer Museumsgänger bin. Mir hat der Besuch jedoch sehr großen Spaß gemacht. Und wann bereist du Kopenhagen off the beaten path?

Pin it! auf Pinterest

Kopenhagen off the beaten path – Dinge, die du abseits der Touristenpfade unternehmen kannst

Kopenhagen off the beaten path – Dinge, die du abseits der Touristenpfade unternehmen kannst


Verpasse nie wieder eine Neuigkeit!

Trag dich für den Kulturtänzer-Newsletter ein und sei immer top informiert.


2 Comments

  1. 15. April 2019 / 11:58

    Hallo Kathi,
    tolle Tipps! Lousiana und Roskilde kenne ich schon, das Aquarium habe ich bisher noch nicht besucht. Merke ich mir für den nächsten Ausflug nach Kopenhagen. Was ich dir fürs nächste Mal noch empfehlen kann ist ein Besuch vom Hamlet-Schloß Kronborg und Schloß Frederiksborg, wenn man alte Schlösser mag. Ansonsten ist Bakken auch toll, ein alter Vergnügungspark, ähnlich Tivoli nur nicht ganz so voller Touristen.
    LG Ina

    • Kathi
      Autor
      16. April 2019 / 20:27

      Liebe Ina,

      vielen Dank für deine Tipps. Da gibt es ja noch eine Menge zu entdecken. ;) Die Orte werde ich das nächste Mal direkt ausprobieren.

      Viele liebe Grüße
      Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website mit Absenden deines Kommentars personenbezogene Daten. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Nähere Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.