So viel kosten 2 Wochen Japan mit dem Camper und mit dem Zug

So viel kosten 2 Wochen Japan mit dem Camper und mit dem Zug

So viel kosten 2 Wochen Japan mit dem Camper und mit dem Zug

Eine komplette Kostenauflistung

Ich rede ja immer davon, dass Japan so ein teures Pflaster ist. Doch konkrete Zahlen konnte ich dir bislang nur bedingt liefern. Deshalb möchte ich dir nun einmal auflisten, was zwei Wochen in Japan kosten. Einmal, wenn du mit dem Camper unterwegs bist und einmal, wenn du dich für eine Reise durch Japan mit dem Zug entscheidest.

Wir waren insgesamt knapp vier Wochen unterwegs und haben beide Reisearten einmal ausprobiert.

Tokio von oben

Flugkosten

Um nach Japan zu kommen, haben wir bewusst nicht den günstigsten Flug gewählt, sondern bewusst nach einem Flug bei der japanischen Airline ANA gesucht.

Für zwei Personen haben wir insgesamt ca. 1400 EUR, also 700 EUR pro Person ausgegeben. Das ist sicherlich nicht günstig, liegt aber durchaus im Normalbereich. Günstiger geht es allerdings auch!

Japan mit dem Camper erkunden

Wenn du Japan mit dem Camper erkunden möchtest, musst du dich zunächst einmal für eine Route entscheiden. Und das ist gar nicht so einfach, denn wenn du mit dem Auto unterwegs bist, kommst du quasi überall hin. Unendliche Möglichkeiten - das ganze Land steht dir offen.

Wie unser Roadtrip durch Japan war, kannst du übrigens hier nachlesen.

Diese Freiheit nutzten wir, um in entlegene Orte zu kommen. Wir besuchten Orte und Plätze, die sich mit der Bahn nur schwer erreichen lassen, oder wo es letztendlich zu lange dauern würde, dorthin zu kommen.

Japan mit dem Camper erkunden

Die Transportkosten

Für den Camper selbst bezahlten wir für zwei Wochen knapp 1000 EUR.

Um den Camper nutzen zu können, brauchst du eine entsprechende Fahrlizenz. Als deutscher Staatsbürger reicht da der internationale Führerschein leider nicht aus. Deshalb brauchst du hier neben deinem Pass und deinem normalen Führerschein, noch eine amtlich beglaubigte Übersetzung deines Führerscheins.

Die haben wir übrigens direkt bei unserem Autovermieter angefordert. Für 7.000 JPY pro Übersetzung, zahlte wir hier also ca. 107 EUR für zwei Führerscheinübersetzungen.

Mehr zum Thema Autofahren in Japan verrate ich dir in diesem Artikel.

Hinzu kommen noch Park- und Mautkosten, die sich bei uns in zwei Wochen auf ca. 110 EUR belaufen haben. Du kannst die Kosten hier ein wenig steuern, indem du nicht oder nur ab und zu auf Mautstraßen unterwegs bist. Hinzu kommt, dass Parken in größeren Städten sehr viel teurer ist als außerhalb der Stadt.

Wenn du mit dem Auto unterwegs bist, musst du ab und an auch Tanken gehen. Wir haben in zwei Wochen ca. 1800 Kilometer zurückgelegt und waren daher ziemlich häufig tanken (ein Nachteil des Campers ist tatsächlich der hohe Spritverbrauch). Insgesamt belaufen sich unsere Tankkosten auf ca. 230 EUR. Hier kommen dir die etwas günstigeren Benzinkosten entgegen (ca. 1 EUR pro Liter).

Nimmt man den Flug heraus, so belaufen sich unsere Transportkosten auf insgesamt 1447 EUR.

Japan mit dem Camper erkunden

Unterkunftskosten

Der Vorteil des Campers ist natürlich, dass die Unterkunftskosten wegfallen. Wir haben in Städten allerdings trotzdem ab und an in einem Hotel übernachtet. Ein paar Extrakosten für zusätzliche Unterkünfte solltest du daher vielleicht doch mit einplanen.

So haben wir beispielsweise einmal in einem traditionellen Ryokan übernachtet. Wie das war, kannst du hier nachlesen.

Japan mit dem Camper erkunden

Das leibliche Wohl

Essen kannst du in Japan wirklich gut. Zwar sind wir ziemlich selten essen gegangen, haben uns aber das ein oder andere Bier gegönnt. Das ist in Japan aufgrund der hohen Alkoholsteuer leider ziemlich teuer.

In Japan kannst du sehr teuer aber auch sehr kostengünstig essen gehen. Wenn du in die kleineren Läden schaust, wirst du schnell feststellen, dass sie sehr viel günstiger sind, als andere große Restaurantketten.

Für die Verpflegung kamen hier am Ende ca. 550 EUR zusammen.

Inklusive Flugkosten kommst du hier also alles in allem auf ca. 3400 EUR für zwei Personen bzw. 1700 EUR pro Person.

Japanisches Essen: Soba mit Tempura

Japan mit dem Zug erkunden

Ob es da tendenziell günstiger ist, das Land mit der Bahn zu bereisen? Eine gute Frage. Auf jeden Fall ist es aber eine ganz andere Art, das Land zu entdecken.

Japan mit dem Zug erkunden

Die Transportkosten

Wenn du mit der Bahn und den öffentlichen Verkehrsmitteln reist, sollten du idealerweise nicht allzu viel Gepäck dabei haben, denn du musst alles selber tragen und kannst es nicht ganz einfach ins Auto schmeißen. Eine Tatsache, die wir zugegebenermaßen etwas unterschätzt hatten.

Nun gut, allen Bahnreisen in Japan voran, steht der Japan Rail Pass. Diesen Pass kannst du dir für einen bestimmten Zeitraum holen und kannst dann fast alle Fernverkehrszüge nutzen. Mehr Infos zum Japan Rail Pass bekommst du hier.

Dieser hat uns für eine Woche 428 EUR für zwei Personen gekostet. Wenn man sich die Strecke anguckt, die wir in dieser Zeit zurückgelegt haben und bedenkt, dass wir mehrmals mit dem Shinkansen gefahren sind, kann man sagen, dass das ein echtes Schnäppchen war.

Für den Transport innerhalb der Städte (mit Metro oder Bus) haben wir noch einmal 94 EUR ausgegeben. Insgesamt liegen wir hier also bei 522 EUR für die Transportkosten.

Japan mit dem Zug erkunden

Unterkunftskosten

Die Unterkunftskosten sind in Japan leider ziemlich hoch. Wir haben in den zwei Wochen, in denen wir mit der Bahn und dem Zug unterwegs waren, ca. 808 EUR für Unterkünfte ausgegeben.

Wo wir übernachtet haben? Fast vornehmlich in Hotels. Ein paar Hotels für Tokio hab ich dir in diesem Beitrag zusammengetragen. Wenn du allerdings lieber individuell und günstig übernachtest und gerne mal etwas anderes ausprobieren möchtest, dann verrate ich dir hier meine Übernachtungstipps zum Kostensparen.

Unterkünfte in Japan

Das leibliche Wohl

Für die Verpflegung haben wir in den zwei Wochen, in denen wir mit dem Zug unterwegs waren etwas weniger ausgegeben, als in den Wochen davor. Wir liegen hier dieses Mal bei ca. 440 EUR.

Japanisches Essen: Japanisches Curry

Souvenirkosten

Ich muss zugeben, dass ich erst in den letzten beiden Wochen unserer Reise in Souvenir-Shoppinglaune war. Die Kosten hierfür lagen bei 246 EUR.

Souvenir: Gefülltes Kleingebäck in Ahornblattform

Eintrittspreise

Wenn du in größeren Städten unterwegs bist, was wir vornehmlich in den letzten zwei Wochen waren, hatten wir auch mal Zeit, in Museen zu gehen und uns die Stadttempel anzuschauen, die wiederum Eintritt kosten.

Insgesamt haben wir zu zweit 47 EUR für Eintritte in Museen und andere Sehenswürdigkeiten ausgegeben.

Inklusive Flugkosten kommst du hier also alles in allem auf ca. 3463 EUR für zwei Personen bzw. 1732 EUR pro Person. Damit waren die zwei Wochen, die wir mit der Bahn unterwegs waren in etwa genauso teuer, wie unser Roadtrip durch Japan.

Der Ginkaku-ji in Kyoto

Ich kann mich auch nicht entscheiden, welche Reiseart die schönere oder bessere war. Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile und ich möchte die Erlebnisse beider Reisevarianten nicht missen wollen. Hast du einen Favoriten? Wie reist du am liebsten?

Pin it! auf Pinterest

So viel kosten 2 Wochen Japan mit dem Camper und dem Zug. Eine komplette Kostenauflistung. #japan #japanmitdemcampererkunden #waskostetjapan #japanmitdemzugerkunden


Verpasse nie wieder eine Neuigkeit!

Trag dich für den Kulturtänzer-Newsletter ein und sei immer top informiert.