Dein Anfängerguide für Japan – So planst du deine Japanreise in 5 Schritten

Dein Anfängerguide für Japan – So planst du deine Japanreise in 5 Schritten

Dein Anfängerguide für Japan

So planst du deine Japanreise in 5 Schritten

Du planst deine erste Japanreise und weißt nicht genau was da auf dich zukommt oder wo du mit der Planung anfangen sollst? Dann nehme ich dich gerne an die Hand und gebe dir eine kleine Hilfestellung für dein erstes Mal Japan!

Warum du definitiv einmal Urlaub in Japan machen solltest!

Urlaub in Japan - Blick auf den Fuji

1. Günstige Flüge finden

Japan ist kein besonders günstiges Land. Daher lohnt es sich, bereits beim Flug ein Auge auf die Kosten zu haben und ggf. auf günstige Flüge zurückzugreifen. Um die günstigsten Flüge zu finden, gibt es ein paar Tipps, an die du dich halten kannst.

Mein Tipp: Hier lohnt es sich ein wenig mt den Flughäfen in Japan zu spielen, um den günstigsten Flugpreis zu bekommen. Du kannst am Flughafen Narita oder am Flughafen Haneda in Tokio ankommen, oder du landest am Flughafen Kansai in Ôsaka. ;)

Einzigartiges Tokio – Sightseeingtipps für die japanische Hauptstadt

2. Route planen

Je nachdem an welchem Flughafen du ankommst, lohnt es sich, schon einmal deine Route grob vorzuplanen.

Du landest entweder am Internationalen Flughafen Narita, am Flughafen Haneda oder am Flughafen Kansai. Der erste befindet sich im Großraum Tokio, während der zweite Mitten in Tokio liegt. Flughafen Kansai gehört zur Stadt Ōsaka und bietet sich an, wenn du deine Reise in Kansai starten möchtest.

Planst du einen Besuch auf den anderen japanischen Inseln, wie bspw. Hokkaidō oder Okinawa, lohnt es sich, dorthin zu fliegen.

Um deine Route festzulegen, ist es hilfreich ein paar Orte festzulegen, die du unbedingt besuchen möchtest und deine Route an ihnen auszurichten.

Wenn du auf deiner Reise beispielsweise unbedingt die Städte Tokio und Kyoto sehen möchtest, dann ist es vielleicht sogar sinnvoll in Tokio zu landen und vom Flughafen Kansai wieder zurückzufliegen.

 

Autofahren in Japan

3. Fortbewegungsmittel festlegen

Nachdem eine Route einigermaßen feststeht, kannst du vielleicht schon sagen, ob du lieber mit dem Auto oder dem Zug herumreisen möchtest?

Der Nah- wie der Fernverkehr sind in Japan ziemlich gut ausgebaut, weshalb es ziemlich einfach ist mit dem Zug von A nach B zu kommen. Ich möchte dir in dem Fall unbedingt den Japan Rail Pass ans Herz legen. Damit sparst du richtig Geld. Er bietet sich aber vor allen Dingen dann an, wenn du planst, größere Städte zu besuchen, was vor allen Dingen an der Parksituation in den Städten liegt. Meist ist es gar nicht so schwer einen geeigneten Parkplatz zu finden, aber die sind ziemlich teuer...

Wenn du planst, eher abseits der größeren Städte unterwegs zu sein, kannst du auch mit dem Auto reisen. Autofahren in Japan ist noch einmal eine ganz besondere Art des Reisens.

Vielleicht überlegst du dir auch einmal, ob du nicht mit dem Camper durch Japan reisen möchtest. Wir sind 1800 km durch das Land gereist. Wie unser Roadtrip war, kannst du hier nachlesen.

 

Mit dem Campervan durch Japan

4. Hotels buchen

Egal, ob du dich für oder gegen eine Reise mit dem Auto entscheidest, brauchst du ab und an mal eine Unterkunft. Wie du die kostengünstigsten Unterkünfte in Japan findest, erfährst du in diesem Artikel.

Wenn du Hoteltipps für Tokio brauchst, hilft dieser Artikel weiter. So oder so möchte ich dir jedoch unbedingt eine Übernachtung in einem Ryokan, einer traditionellen japanischen Herberge, empfehlen.

 

Granbell Hotel Shinjuku

5. Mit den Bräuchen auseinandersetzen

Japan ist manchmal ganz schön anders. Manchmal sehr verrückt und manchmal so anders, dass es uns sehr fremd erscheinen mag. Und ab und an fühlt man sich einfach überfordert, wie man in den entsprechenden Situationen reagieren soll. Es schadet also nicht, sich im Vorfeld ein wenig mit einigen Gepflogenheiten der japanischen Kultur auseinanderzusetzen.

Allerdings brauchst du keine Angst vor den Fettnäpfchen in Japan zu haben.

 

Kurioses Japan: Klopantoffel

Übrigens: Alle Dinge zur Reisevorbereitung für Japan, wie bspw. Infos zum Visum, verrate ich dir in diesem Artikel.

Wann geht es für dich nach Japan?

Pin it! auf Pinterest

Dein Anfängerguide für Japan – So planst du deine Japanreise in 5 Schritten. #japan #anfängerguide #japanreise


Verpasse nie wieder eine Neuigkeit!

Trag dich für den Kulturtänzer-Newsletter ein und sei immer top informiert.


10 Kommentare

  1. 24. Juli 2018 / 10:35

    Liebe Kathi,
    so langsam weckst du meine Neugierde auf Japan immer mehr, denn bisher stand es überhaupt nicht auf meiner Reiseliste. Besonders cool finde ich dein Bild mit den Toilet Schuhchen :-) bekomme ich diese von einheimischen Gastgebern gestellt? Oder hat jeder sein eigenes Paar dabei?
    Sonnige Sommergrüße, Katja

    • Kathi
      Autor
      14. September 2018 / 20:12

      Liebe Katja,
      hihihi, das freut mich sehr. Ja, meist werden die Toilettenschuhe von deinen Gastgebern gestellt. ;)

      Viele liebe Grüße
      Kathi

  2. 24. Juli 2018 / 14:11

    Danke für die vielen Tipps! Ich bereite mich auf unsere Familien-und-Geschwister-Weihnachts-Japanreise vor und da kommen mir deine hilfreichen Artikel sehr gelegen.
    Alles Liebe!

    • Kathi
      Autor
      14. September 2018 / 20:12

      Liebe Laura,
      oh, wie schön: eine Familien-und-Geschwister-Weihnachts-Japanreise klingt super. :)
      Ich wünsche euch ganz viel Spaß.

      Viele liebe Grüße
      Kathi

  3. 24. Juli 2018 / 14:44

    Liebe Kathi,

    Japan rückt für uns auch langsam in den Fokus.
    Daher ist ein solcher Artikel mit den vielen Hinweisen auf weitere Informationen sehr hilfreich. Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße Gina

    • Kathi
      Autor
      14. September 2018 / 20:14

      Liebe Gina,
      das klingt super. Ich hoffe, bald steht es so weit oben, dass ihr hinfahrt. Ich hoffe, ihr könnt meine Tipps dann anwenden. :)

      Viele liebe Grüße
      Kathi

  4. 26. Juli 2018 / 9:12

    Ich lese bei dir so viel über Japan… :)
    Irgendwie hab ich über Japan als Reiseland noch gar nocht so richtig nachgedacht.
    Hat mich bisher nicht so richtig gereizt…
    Durch deine Beiträge bekomme ich aber doch tatsächlich ein wenig Lust drauf. ;)
    Liebe Grüße
    Tanja

    • Kathi
      Autor
      14. September 2018 / 20:17

      Liebe Tanja,
      das kenne ich. Auch bei mir gibt es Länder, die mich als Reiseland so gar nicht interessieren. Vielleicht schaffen es meine Beiträge ja doch irgendwann deine Neugier so groß werden zu lassen, dass du gar nicht anders kannst, als auch mal dorthin zu reisen. ;)

      Viele liebe Grüße
      Kathi

  5. 29. Juli 2018 / 18:32

    Schöner Reisebericht mit vielen guten Tipps, vor allem für welche wie uns, die noch nie in Japan waren. Bessonders die Roadtrip-Variante hat mich besonders interessiert.
    Viele Grüße
    Bruno

    • Kathi
      Autor
      14. September 2018 / 20:25

      Lieber Bruno,
      ich danke dir. :) Das glaube ich dir gerne. Mich hätte die Roadtrip-Variante auch eher interessiert. In Japan kann man allerdings beides ziemlich gut machen: Auto- sowie Zugreisen. :)

      Viele liebe Grüße
      Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website mit Absenden deines Kommentars personenbezogene Daten. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Nähere Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.