Die schönsten Reiseziele im Herbst – Wohin du im Herbst unbedingt reisen solltest

Die schönsten Reiseziele im Herbst – Wohin du im Herbst unbedingt reisen solltest

Die schönsten Reiseziele im Herbst

Wohin du im Herbst unbedingt reisen solltest

Wenn sich die Blätter langsam von gelb bis rot verfärben und die Wälder in ein buntes Farbenmeer tauchen, beginnt meine liebste Jahreszeit: der Herbst.

Ich liebe die schwächer werdende Sonne, die die Welt in ein angenehm warmes Licht hüllt und so ein wenig sanfter erscheinen lässt. Es ist toll, durch die farbenfrohe Natur zu wandern, während einem aufgrund der körperlichen Anstrengung und der fallenden Temperaturen abwechseln warm und kalt wird und man sich dann mit einer heißen Schokolade oder einem kräftigen Tee wieder aufwärmen kann. Ich liebe den Herbst, weil er die tollsten Farben aus der Natur herauskitzelt und die herbstliche Landschaft einfach die schönste ist.

Wo du tolle Landschaften und atemberaubende Naturschauspiele finden kannst und welche die schönsten Reiseziele im Herbst sind, verrate ich dir in diesem Artikel.

Japan und das Herbstlaub

Jetzt hast du bei mir schon so viel über Japan gelesen, dass dieses fantastische Land, dass eine so atemberaubende Natur aufweist, natürlich auch in dieser Liste nicht fehlen darf.

Nachdem der Sommer unerträglich heiß war und durch die Regenzeit abgelöst wurde, folgt im Herbst eine der schönsten Jahreszeiten, die du in Japan erleben kannst. Kräftige Rottöne lösen das saftige Grün der Ahornbäume japanischer Landschaften ab und tauchen die japanischen Wälder nach und nach in ein rotes Farbenmeer. Damit machen sie dem sog. Indian Summer in Kanada echte Konkurrenz.

Momiji (紅葉) bedeutet im Japanischen buntes oder rotes Herbstlaub und gleichzeitig auch Ahorn, denn von denen gibt es in Japan eine ganze Menge.

Gleichzeitig können die Schriftzeichen aber auch Kōyō gelesen werden, was der eigentliche Begriff für die Laubfärbung ist.

Mittlerweile ist die Herbstlaubfärbung in Japan fast genauso beliebt wie Hanami (花見), die japanische Kirschblüte, und lockt tausenden von Touristen an - aus anderen Ländern, aber auch aus Japan selbst.

Momijigari (紅葉狩り, wörtl.: Herbstlaubjagd) bezeichnet die Sitte, verschiedene Orte aufgrund ihrer herbstlichen Laubfärbung zu besuchen und ist fast schon zu einer Art Volkssport geworden. Denn natürlich lassen sich dieses atemberaubende Naturschauspiel nur die wenigsten entgehen.

Solltest du einen Japanbesuch in der zweiten Jahreshälfte planen, solltest du ihn so legen, dass du das Herbstlaub auf jeden Fall zu Gesicht bekommst. Die Färbung beginnt im September und zieht sich manchmal sogar bis in den Dezember hinein. Die größten Chancen, eine intensive Färbung zu erleben, hast du jedoch im Oktober und November - je nach Region.

Indian Summer in Kanada

Mich hat der Indian Summer in Kanada absolut umgehauen. Diese Farben haben es mir angetan und am liebsten wäre ich den ganzen Herbst lang in diesem wunderschönen Land geblieben.

Wenn du kein Herbst-Fan bist, wirst du es spätestens nach einem Besuch im herbstlichen Kanada sein. Wir sind damals von Toronto bis Montréal mit dem Auto gefahren und wurden mit der buntesten Landschaft belohnt, die wir uns hätten wünschen können. Doch auch der Westen Kanadas hat seinen Reiz und besticht durch eine mindestens genauso farbenfrohe Landschaft wie der Osten.

Und wenn die Temperaturen einmal allzu schnell ins bodenlose sinken, kannst du dich bei einem herbstlichen Heißgetränk, wie beispielsweise dem Pumpkin-Spice-Latte, schnell wieder aufwärmen.

Indian Summer in Kanada
Indian Summer in Kanada

Der Goldene Herbst in Deutschland

Ist dir schon einmal aufgefallen, wie schön das herbstliche Deutschland ist?

Ich reise immer häufiger durch das eigene Land und schaue mir meine direkte Umgebung an. Insbesondere im Herbst macht das unglaublich viel Spaß, denn Deutschland hat landschaftlich so unfassbar viel zu bieten, dass du hier im Herbst auf die buntesten, farbenfrohsten und schönsten Landschaften stößt.

Egal, ob du dir die Sächsische Schweiz erwanderst, du auf Usedom, Rügen oder Sylt entspannst, oder du dir die landschaftliche Schönheit um die deutschen Großstädte herum näher anschaust. Du wirst immer zu dem Entschluss kommen, wie schön Deutschland ist - insbesondere als Landschafts- und Naturfan.

Herbstzeit ist hierzulande Apfelzeit und so gibt es überall allerhand Apfeldelikatessen. Egal ob Apfelkuchen, Apfelsaft oder Apfelwein - der Herbst wird lecker. Und wo wir gerade schon beim Wein sind, seien auch die vielen regionalen Weinfeste erwähnt, die den tollen Wein feiern, den wir hierzulande haben.

Die Großstädte wie Köln, Berlin oder Hamburg locken dazu noch mit zahlreichen Festivals und Konzerten, oder aber mit Museumsausstellungen und Entspannung in Spas und Badeeinrichtungen.

Deutschland im Herbst wird garantiert nicht langweilig!

Der Malerweg - Wandern in der Sächsischen Schweiz
Der Malerweg - Wandern in der Sächsischen Schweiz
Der Malerweg - Wandern in der Sächsischen Schweiz

Zwischen Wandern und Wellness in Österreich

Österreich hat mich in den letzten Jahren landschaftlich absolut umgehauen und insbesondere im Herbst sieht es hier aus wie in einem Gemälde.

Unser Nachbarland wird viel zu oft unterschätzt - insbesondere dann, wenn man es einmal außerhalb der Wintersportsaison betrachtet. Du kannst hier nämlich ganz hervorragend wandern und entspannen.

Österreichs landschaftliche Schönheit und insbesondere die Bergregionen verschlagen mir oft die Sprache. Und insbesondere zur bunten Jahreszeit lohnt sich ein Besuch fast noch mehr, als zu jeder anderen Zeit.

Darüber hinaus lockt die österreichische Küche mit all ihren raffinierten Mehlspeisen und ihren deftigen sowie ziemlich leckeren Spezialitäten. Wiener Schnitzel, Sachertorte oder Kaiserschmarrn sind da nur einige wenige kulinarische Besonderheiten, die den Besuchern auch überregional das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen und somit die Touristen anziehen.

Mich persönlich locken die vielen Wanderwege des Landes, die durch bunte Wälder und über dramatische Berghänge führen, die dich mit einer einzigartigen Landschaft und einer Aussicht belohnen, bei der dir der Atem stockt. Und dann, nach einem anstrengenden Wandertag, darf ein gutes und ehrliches Essen, mit regionalen Spezialitäten nicht fehlen.

Und wann geht es für dich nach Österreich?

Genusswochenende im Montafon
Älpler Rösti in der Nova Stoba im Montafon

Herbstlicher Genuss in Italien

Hast du schon einmal darüber nachgedacht im Herbst nach Italien zu fahren? Ich war vor einiger Zeit zu genau dieser Jahreszeit in der Toskana und es war fantastisch. Da ich die sommerlichen Temperaturen nur sehr schwer ertragen kann, war eine Reise im Herbst ideal.

Hier findest du ausgezeichnetes Essen und hervorragende Weine, was du alles eingebettet in einer atemberaubende Naturlandschaft genießen kannst. Dazu kommen noch pittoreske Städte, die in der Nebensaison von den Touristenmassen verschont bleiben und tolle Unterkünfte, die ihre Preise dem ausbleibenden Besucherstrom anpassen.

Wenn die Sonne an Intensität verliert und die italienische Landschaft mit ihrem warmen Licht golden färbt, beginnt die beste Reisezeit für einen Besuch in der Toskana.

Das Chianti-Gebiet in der Toskana

Der Herbst lockt vielerorts mit einer bunten und atemberaubenden Landschaft und lässt hier und da auch die Hotelpreise purzeln. Aus diesem Grund ist der Herbst eine meiner liebsten Jahreszeiten – auch zum Reisen. Was sind deine liebsten Reiseziele im Herbst?


Verpasse nie wieder eine Neuigkeit!

Trag dich für den Kulturtänzer-Newsletter ein und sei immer top informiert.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website mit Absenden deines Kommentars personenbezogene Daten. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Nähere Informationen sind in der Datenschutzerklärung zu finden.